Herzkatheteruntersuchungen jetzt auch in Bruchsaler Fürst-Stirum-Klinik

rs16132_20140210_Bruchsal_1066Die Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal setzt im Bereich der Inneren Medizin mit der Etablierung der Sektion Kardiologie / Angiologie auf einen weiteren Ausbau der Leistungsspektren Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Gefäßerkrankungen.
Mit der Verpflichtung von Professor Dr. Martin Andrassy aus Heidelberg konnte ein Spezialist auf diesen Gebieten für die Bruchsaler Klinik gewonnen werden. Sein Ziel ist es, mittelfristig eine Klinik für Kardiologie und Angiologie aufzubauen und weiter zu entwickeln.
Nach Tätigkeiten an mehreren anerkannten Universitätskliniken sowie am Middlesex Hospital in London und der renommierten Columbia University in den USA, war er zuletzt Oberarzt an der Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie am Universitätsklinikum Heidelberg unter der Leitung von Professor Hugo A. Katus. Professor Andrassy freut sich sehr über seine neue Aufgabe an der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal und über die Zusammenarbeit mit den dortigen Kollegen und Mitarbeitern.
Die Erweiterung des Kompetenzspektrums der Klinik beinhaltet unter anderem komplexe Koronarinterventionen (komplexe Therapie der Wiedereröffnung verschlossener Herzkranzgefäße), die neuesten Rekanalisationsverfahren zentraler und peripherer Gefäße, sowie die Wiedereröffnung chronisch verschlossener Herzkranzgefäße durch neueste Technologien. Professor Andrassy möchte außerdem die Immobilisationszeiten nach Herzkatheteruntersuchungen deutlich reduzieren, indem die Untersuchung standardmäßig durch die Punktion über die Arm- bzw. Handgelenksarterie durchgeführt wird und zudem modernste Verschlusssysteme Anwendung finden.
In Zusammenarbeit mit der Radiologie soll darüber hinaus der Bereich der kardiovaskulären Bildgebung erweitert werden: Das Kardio-MRT (Magnetresonanzthomographie) ist eine moderne, aussagekräftige Methode, die ohne Strahlenbelastung eine sehr genaue Beurteilung der Herzmuskulatur und der Gefäße erlaubt.
Besonders am Herzen liegt Prof. Andrassy auch der Auf- und Ausbau der Angiologie in Bruchsal. „Es gibt einen sehr engen Zusammenhang zwischen Erkrankungen der peripheren und der zentralen Gefäße des Körpers, wie zum Beispiel der Beingefäße oder Halsschlagader und der Herzkranzarterien. Durch die Etablierung der Angiologie an der Bruchsaler Klinik können Gefäßerkrankungen während des selben Krankenhausaufenthalts aufgedeckt und behandelt werden, was einen wesentlichen zeitlichen und medizinischen Vorteil für den Patienten darstellt. „Langfristiges Ziel ist die Entwicklung eines Gefäßzentrums, gemeinsam mit der gefässchirugischen Sektion und der Radiologie innerhalb der Klinik.

Prof. Dr. Martin Nadrassy (hinten Mitte) mit seinem Team
Prof. Dr. Martin Nadrassy (hinten Mitte) mit seinem Team

Durch die Zentrumsbildung erfährt der Patient eine optimale Beratung, Diagnostik und Therapie nach interdisziplinärer Absprache und Fallkonferenz. In der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal sind die besten Voraussetzungen gegeben, um bei Patienten die notwendigen Voruntersuchungen durchführen zu können. Die Indikationen für alle in der Abteilung für Kardiologie und Angiologie durchgeführten diagnostischen und therapeutischen Untersuchungen werden in Anlehnung an die aktuell gültigen Leitlinien der nationalen und internationalen Fachgesellschaften gestellt.
Das größte Anliegen von Prof. Andrassy ist es, im Sinne des Patienten zu handeln, dessen Wohl nie aus den Augen zu verlieren, und eine optimale und individuelle Diagnostik und Therapie anzustreben.Höchsten Wert legt er nach eigenen Worten außerdem auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit in und außerhalb der Klinik, ebenso auf eine reibungslose und unkomplizierte Kommunikation mit den zuweisenden niedergelassenen Praxen.
Dass der Bedarf an kardiologischen und angiologischen Leistungen in der Region besteht, zeigt die große Nachfrage nach Herzkatheteruntersuchungen, die seit Januar von Prof. Andrassy und seinem Team in Bruchsal durchgeführt werden können. Das Angebot wird von Anfang an intensiv genutzt, wie die aktuellen Fallzahlen zeigen. Die niedergelassenen Ärzte in Bruchsal und Umgebung überweisen ihre Patienten zunehmend für diese Untersuchung an die Fürst-Stirum-Klinik.
„Wir freuen uns, dass es mit der Verpflichtung von Prof. Dr. Martin Andrassy gelungen ist, einen hochqualifizierten und anerkannten Experten zu uns zu holen.“ sagt Prof. Martin, Geschäftsführer der Regionalen Kliniken Holding (RKH). „Mit der Entwicklung des kardiologischen / angiologischen Leistungsspektrums wird das medizinische Versorgungsangebot der Klinik weiter verbessert. Dadurch wird das Ziel, den Patienten und den Menschen in der Region eine moderne medizinische Versorgung auf höchstem Niveau bieten zu können, konsequent weiter umgesetzt.“

Pressemitteilung und Bilder:  Kardiologie / Angiologie an der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal

Ähnlicher Artikel

Ein Küsschen von Mister Schoko

Ein Küsschen von Mister Schoko

„Mohrenkopf To Go“ oder „Der Mann mit dem Schokomobil“ Jeder hat entweder Ihn, einen seiner…
Lost Places Kraichgau – Der alte Baumarkt Heidelsheim

Lost Places Kraichgau – Der alte Baumarkt Heidelsheim

Urban Exploring in der ehemaligen Praktiker-Filiale Es war vor fünf Jahren, während der tristen, grauen Herbstmonate 2013,…
Versuchte Vergewaltigung in Bruchsal

Versuchte Vergewaltigung in Bruchsal

Polizei sucht Zeugen Eine versuchte Vergewaltigung ereignete sich am 19.10.2018, 23.15 Uhr, in Bruchsal, Grabener…
Das Wirtshaus am Bruchsaler Europaplatz ist zurück

Das Wirtshaus am Bruchsaler Europaplatz ist zurück

Der nächste Wirt steigt in den Ring Bodenständige badische Küche am Europaplatz Die Gastronomie am…