Hambrücken: Blitzeinschlag setzte Dachstuhl in Brand

Ein Blitzeinschlag war die Ursache eines Brandes am Samstag, 12. Juli 2014, gegen 16.30 Uhr in der Thomastraße in Hambrücken. Nach dem Einschlag drohte sich das Feuer unter starker Rauchentwicklung zwischen Dämmung und Dach auszubreiten. Den Freiwilligen Feuerwehren Waghäusel und Hambrücken, die schnell mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort waren, gelang es jedoch gemeinsam, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Glücklicherweise wurden weder die Eigentümerin des Einfamilienhauses, noch ihre beiden erwachsenen Kinder sowie zwei vier und acht Jahre alte Buben, die sich ebenfalls im Haus befanden, verletzt. Der Sachschaden wird auf circa 30.000 bis 40.000 Euro geschätzt. (pol)

Ähnlicher Artikel

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Große Stimmen für den guten Zweck

Große Stimmen für den guten Zweck

Das Benefizkonzert des Freundeskreises Hambrücken geht unter die Haut Gleich drei wichtigen und unterstützenswerten Organisationen…
Hambrücken: Waldbrand sorgt für stundenlangen und kräftezehrenden Einsatz

Hambrücken: Waldbrand sorgt für stundenlangen und kräftezehrenden Einsatz

Ein stundenlanger und aufwendiger Feuerwehreinsatz war das Resultat eines Waldbrandes in der Nähe des Vogelparks…

Hambrücken: Unerlaubtes Lagerfeuer trotz Waldbrandgefahr entfacht

Feuerwehr muss anrücken (ots) – Ein unerlaubtes und aufgrund der hohen Waldbrandgefahr verbotenes Lagerfeuer beschäftigte…