So gut wie seit Jahrzehnten nicht mehr – Kronau baut Schulden ab

Kronau baut Schulden abPro-Kopf-Verschuldung auf Rekordtief -Jahresrechnung 2013 verabschiedet

Kronau (ae) Nicht der Hauch eines Zweifels herrschte, dass die Jahresrechnung 2013 im Kronauer Gemeinderat nicht einstimmig verbschiedet werden könnte. Hatte Bürgermeister Jürgen Heß doch verkünden dürfen, dass die Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde zum Ende des Vorjahres mit nur noch 189,99 Euro sehr deutlich unter den Landesdurchschnitt vergleichbarer Gemeinden von 339,00 Euro gesunken ist. Nie in der 19-jährigen Amtszeit des Ortsoberhaupts hatte Kronau weniger Schulden; es waren am 31.12.2013 „nur noch“ 1,093 Mio. Euro. Ende 2014 dürfte die Schuldenmillion mangels neuer Kredite und geleisteter Tilgung geknackt und ein neues Rekordverschuldungstief zu vermelden sein. Auch weitere von Rechnungsamtsleiter Werner Lemmer präsentierte Kennzahlen sorgten für gute Stimmung im Ratsrund.

Bester Stand seit den 90ern – Kronau baut Schulden ab

Besonders die erwirtschaftete Zuführung an den Vermögenshaushalt in Höhe von 1,04 Mio. Euro, der Verzicht auf die geplante Darlehensaufnahme (500.000 Euro) und die gute Einnahmesituation, was die Gewerbesteuer (rund 1,3 Mio. Euro) und den Gemeindeanteil an der Einkommensteuer in Höhe von knapp 2,9 Mio. Euro als Haupteinnahmeposten angeht, erfreuten. Positiv auch, dass die Abwasserbeseitigung kostendeckend betrieben werden konnte und sich der Kostendeckungsgrad im Bestattungswesen mit knapp 40 Prozent in die richtige Richtung bewegt. Hätte man einen Wermutstropfen zu finden, wäre der in der Halbierung der Allgemeinen Rücklage auf nur, aber immer noch sehr gute 2,4 Mio. Euro zum Jahresende 2013 zu sehen. Das Geld wurde gebraucht, um den Bau des Hauses der Kinder neben dem Einsatz von Sanierungsgeldern und Bundeszuschüssen aus Eigenmitteln zu finanzieren. Überlegungen über eine fällige Anhebung des Wasserabgabepreises im nächsten Jahr werden zwar die Verbraucher nicht freuen, sind aber angezeigt, bestätigten auch die Fraktionen.
Die Gemeinderäte Niko Vurnik (CDU), Benno Homann (SPD) und Luisa Fabing (Junge Liste) statteten in ihren Fraktions-Stellungnahmen Bürgermeister Heß und der Verwaltung Dank für die solide Haushaltsführung 2013 ab, kommentierten und begrüßten das erzielte Ergebnis, so dass die abschließende einstimmige Beschlussfassung der Jahresrechnung nur noch Formsache war. Redaktion: Armin Einsele

Ähnlicher Artikel

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Kronau startet in die neue Faschings Session

Kronau startet in die neue Faschings Session

Elena I. vum Elektrisch Licht und Christian I. vom klingenden Blech sind der neue Narrenadel.…
Kronau: Erhebliche Staus nach Verkehrsunfall auf der Landesstraße 555

Kronau: Erhebliche Staus nach Verkehrsunfall auf der Landesstraße 555

Zu erheblichen Staus kam es am Dienstag nach einem Verkehrsunfall, der sich gegen 17.30 Uhr…
Großeinsatz der Feuerwehr nach Silobrand in Kronau

Großeinsatz der Feuerwehr nach Silobrand in Kronau

Vier Wehren seit Stunden im Dauereinsatz Die Feuerwehren aus Kronau, Ubstadt-Weiher und Bad Schönborn mussten…