Großer Andrang bei Bilderbuchwetter – Östringer Fitnesslauf lockte viele Ausdauersportler

Foto: Wolfgang Braunecker
Foto: Wolfgang Braunecker

(br) Am Tag der Deutschen Einheit wurde der Fitnesslauf des FC Östringen auch bei seiner sechsten Auflage zum Treffpunkt der Volkslaufszene aus der ganzen Region. Insgesamt rund 700 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich an den Hauptrennen der Veranstaltung über 5, 10 und 21,1 Kilometer, gingen auf die Wander- und Walking-Rundkurse über 5 und 10 Kilometer oder waren bei den Bambini- und Jugendläufen am Start.

Im weitläufigen Waldgebiet rund um das Josef-Küne-Waldstadion sowie, beim Halbmarathon, in der Feldflur bei Rettigheim, Malsch und Mingolsheim, hatten die Organisatoren sportlich anspruchsvolle Strecken mit bewegtem Höhenprofil ausgeschildert, die bei den Teilnehmern gut ankamen.
„Über den guten Zuspruch freuen wir uns natürlich sehr“, strahlte Vorstand Gerhard Kimling, zumal das Team trotz des großen Andrangs alles gut im Griff hatte.

Viele Sportlerinnen und Sportler entschieden sich erst kurz vor Wettkampfbeginn für den Start in Östringen, so dass die Helfer im Wettkampfbüro schon frühmorgens bei der Erfassung der Nachmeldungen und der Ausgabe der Startnummern alle Hände voll zu tun hatten.  Mit mehr als sechzig hausgemachten Torten und Kuchen versüßten die Hobbybäckerinnen unter den Vereinsmitgliedern der Östringer Fußballer den Veranstaltungsteilnehmern und Zuschauern den Aufenthalt auf dem Waldbuckel auf besonders leckere Weise.

Nach dem Abmarsch der Wandersleute galt die Aufmerksamkeit der zahlreichen Zuschauer am Waldbuckel zunächst den beiden Bambini-Läufen im Waldstadion sowie dem Jugendlauf über 1,2 Kilometer, bei dem Jona Bodirsky vom TSV Rot in 4:18,30 Minuten seinen Vorjahressieg wiederholen konnte. Über fünf Kilometer siegte Markus Jancura von der SG Kraichtal in 16:47 Minuten, während bei der klassischen Volkslaufdistanz von 10 Kilometern Fabian Geisert vom Tri-Team SSV Ettlingen mit 37:43 Minuten auf das oberste Treppchen kam und bei den Damen über diese Streckenlänge Julia Bush von der LSG Karlsruhe in 45:38 Minuten vorne lag. Den Halbmarathon entschied Jens Santruschek von Kinostar Bretten in glänzenden 1:16,29 Stunden für sich, schnellste Frau war hier Birgit Bodirsky vom TSV Rot in 1:35,22 Stunden.

Text/Foto: Braunecker

Ähnlicher Artikel

Ostringen verstärkt Hangwasserschutz

Ostringen verstärkt Hangwasserschutz

Veränderte Feldbewirtschaftung soll den wetterbedingten Risiken entgegen wirken Stadt und Landwirtschaftsamt ziehen an einem Strang…
Östringen bleibt sicheres Pflaster

Östringen bleibt sicheres Pflaster

Kriminalitätsbelastung verharrt auf niedrigem Niveau Leichter Anstieg bei den Unfallzahlen Sowohl im mehrjährigen Vergleich als…
Eisenhart im Hügelland – Das große Triathlon-Wochenende im Kraichgau

Eisenhart im Hügelland – Das große Triathlon-Wochenende im Kraichgau

Bundesliga und IRONMAN ziehen Tausende an Die Kleinsten sorgten am Samstag für einen furiosen Auftakt…
Aufräumen nach dem Unwetter – Sturm und Regen verursachen hohen Sachschaden

Aufräumen nach dem Unwetter – Sturm und Regen verursachen hohen Sachschaden

Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller, zerstörte Zelte Das Unwetter das in der Nacht auf den 1.…