Gondelsheimer Verein leistet humanitäre Hilfe in Burkina Faso

Die Mühlen in dem unterentwickelten, westafrikanischen Land Burkina Faso mahlen langsam.“ berichtet Sabine Tölke-Rückert, Spendenkoordinatorin des mildtätigen Vereins Humanitas. Aber Dank dem ehrenamtlichen Engagement von Tölke-Rückert und den Spendengeldern des Vereins mahlen inzwischen drei Mühlen mehr. Die dieselbetriebenen Getreidemühlen wurden für Frauenkooperativen in den Gemeinden Kolokolo im Südwesten und Bilanga im Osten des Landes angeschafft.

Den Frauen wird hierdurch die tagtägliche, mühsame und körperlich Anstrengende Arbeit des Zerstampfens von Getreide mit langen Stößeln, erheblich erleichtert. Gemahlen werden vor allem Hirse und Mais, aber auch Karitéfrüchte zur Herstellung von Öl, Seife und Butter, die hierzulande auch als Sheabutter bekannt ist. Daneben können die Frauen mit der Mühle etwas Geld für Ihre Familien verdienen, indem sie auch für die Nachbardörfer Getreide mahlen. „Die burkinische Frau kümmert sich neben Haushalt, Kindererziehung, Aussaat, Feldarbeit und Ernte auch noch um die Versorgung der Familie.“ erklärt Tölke-Rückert.

Ähnlicher Artikel

30 Jahre Heimat- und Kulturverein Gondelsheim

30 Jahre Heimat- und Kulturverein Gondelsheim

„Verein ist selbst ein Stück Heimatgeschichte geworden“ 30 Jahre Gondelsheimer Heimat und Kulturverein – Ein…
Generationenwechsel bei Gerweck – Frischer Wind in der Backstube

Generationenwechsel bei Gerweck – Frischer Wind in der Backstube

Annika und Marc Thollembeek investieren nicht nur in Filialen in Gondelsheim Viele werden es vielleicht…
Saturday Night Fever in Gondelsheim

Saturday Night Fever in Gondelsheim

Schon jetzt Kult – Die erste Tanznacht begeistert Das haben die umtriebigen Kickers vom FV…
Wenn der Postmann selten klingelt…

Wenn der Postmann selten klingelt…

Rätselraten um Postzustellung in der Region hält an Jeden Tag läuft Katrin Borger die wenigen…