Generationenwechsel im Ubstadt-Weiherer Gemeinderat

v.l.n.r: vordere Reihe: Antonia Meier, Stefanie Greiselis-Bailer, Margarete Dutzi, Marianne Metzger. Hintere Reihe: Bürgermeister Tony Löffler, Wolfgang Herzog, Rainer Zeisel, Artur Leiser, Wolfgang Münch, Helmut Amann und Axel Wermke.
v.l.n.r: vordere Reihe: Antonia Meier, Stefanie Greiselis-Bailer, Margarete Dutzi, Marianne Metzger. Hintere Reihe: Bürgermeister Tony Löffler, Wolfgang Herzog, Rainer Zeisel, Artur Leiser, Wolfgang Münch, Helmut Amann und Axel Wermke.

Die Kommunalwahlen  liegen hinter uns und mittlerweile wird überall im Kraichgau der Wählerwille in den Gemeinderäten umgesetzt. So auch in Ubstadt-Weiher.  Vor der Verpflichtung des neuen Gemeinderats brachte Bürgermeister Tony Löffler in der konstituierenden Sitzung seinen Dank für die geleistete Arbeit des Gremiums in den vergangenen fünf Jahren zum Ausdruck. Die Gemeinderäte, die noch vom damaligen Bürgermeister Helmut Kritzer verpflichtet wurden, hätten als Entscheider der Gemeinde ihre Spuren hinterlassen. In der Amtszeit der beiden Bürgemeister Kritzer und Löffler waren Schwerpunkte unter anderem der Neubau der Kelter, die Erweiterung Kindergarten St. Josef Ubstadt, St. Josef Zeutern, St. Nikolaus Weiher und der Friedhofskapelle, der Breitbandausbau, Einführung der Schulsozialarbeit, Gründung eines Familienzentrums, die Neuordnung der Zeuterner Straße Nord und Süd und Verkehrskonzepte. Bürgermeister Löffler dankte persönlich und verabschiedete sechs Gemeinderätinnen und Gemeinderäte. Vier Jahre war Christian Mannek, Zeutern, (FWV) Gemeinderat. Nach fünf Jahren scheiden Heimo Czink und Carola Kleiser, beide CDU und aus Weiher, aus dem Gemeinderat aus. Neun Jahre war Josef Edinger (SPD), Ubstadt, im Gremium tätig. Marianne Metzger, Ubstadt, (FWV) wurde nach zehnjähriger Tätigkeit verabschiedet und mit der Ehrennadel der Gemeindetags ausgezeichnet. Auf 15 Jahre Gemeinderatstätigkeit kann Wolfgang Herzog aus Stettfeld (CDU) zurückblicken, der ebenfalls mit der Ehrennadel ausgezeichnet wurde.

Nach der Verabschiedung der ausscheidenden Gemeinderäte konnte Tony Löffler auch Gemeinderäte für langjährige Tätigkeit auszeichnen, die weiter im Gremium vertreten sind. Für zehnjährigen Einsatz in der Kommunalpolitik wurden Margarete Dutzi aus Zeutern (SPD), Rainer Zeisel aus Weiher (SPD) sowie Stefanie Greiselis-Bailer aus Zeutern (CDU) ausgezeichnet. Bereits 15 Jahre im Gremium sind Wolfgang Münch aus Ubstadt, Antonia Meier aus Stettfeld und Artur Leiser aus Zeutern (alle CDU). Alle Geehrten erhielten die Ehrennadel des Gemeindetags.

Die Ehrennadel für 20jährige Tätigkeit überreichte der Bürgermeister Helmut Amann (FWV) aus Weiher. Seit 1994 ist dieser ununterbrochen im Gemeinderat tätig, davon fünf Jahre als Fraktionsvorsitzender. Er bekleidete zahlreiche Ämter in verschiedenen Ausschüssen der Gemeinde.

Bereits 30 Jahre ist Axel Wermke (CDU) aus Ubstadt Mitglied des Gemeinderats. Bürgermeister Löffler sprach ihm Anerkennung seiner langjährigen Verdienste um Bürger und Gemeinde aus und überreichte ihm die Ehrennadel und die Ehrenstele des Gemeindetags Baden-Württemberg.

Axel Wermke wurde 1984 in den Gemeinderat gewählt. Er übernahm zahlreiche Ämter in verschiedenen Ausschüssen und fungiert seit 2001 als Fraktionsvorsitzender der CDU. Neben seiner Gemeinderatstätigkeit zeigt er ein großes ehrenamtliches Engagement bei der evangelischen Kirche und bekleidet dort verschiedene Ämter. So ist er u.a. Vorsitzender der Bezirkssynode Bretten und stellvertretender Vorsitzender des Bezirkskirchenrates Bretten.

Bürgermeister Löffler dankte auch im Namen der Verwaltung den Geehrten für ihren langjährigen Einsatz zum Wohl der Gemeinde Ubstadt-Weiher.

jeweils v.l.n.r.: vordere Reihe: Bürgermeister Tony Löffler, Ralf König, Margarete Dutzi, Christine Herzog, Judith Holzer, Désirée Mannek, Stefanie Greiselis-Bailer, Michela Hagenmeier, Rainer Zeisel, Ludwig Zimmerer hintere Reihe: Helmar Eckstein, Artur Leiser, Antonia Meier, Axel Wermke, Günter Lehanka, Dr. Frieder Keller, Wolfgang Münch, Boris Baumeister, Helmut Amann, Michael Koch. Es fehlt Otto Stricker
jeweils v.l.n.r.: vordere Reihe: Bürgermeister Tony Löffler, Ralf König, Margarete Dutzi, Christine Herzog, Judith Holzer, Désirée Mannek, Stefanie Greiselis-Bailer, Michela Hagenmeier, Rainer Zeisel, Ludwig Zimmerer hintere Reihe: Helmar Eckstein, Artur Leiser, Antonia Meier, Axel Wermke, Günter Lehanka, Dr. Frieder Keller, Wolfgang Münch, Boris Baumeister, Helmut Amann, Michael Koch. Es fehlt Otto Stricker

Auf zu neuen Ufern

Bei der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats am Dienstag vereidigte Bürgermeister Tony Löffler die neu gewählten Mitglieder des Gemeinderats und verpflichtete sie auf die Verfassung. Das Gremium besteht wieder aus 20 Mitgliedern, darunter sieben Frauen. Die CDU hat zehn Sitze, SPD und Freie Wähler jeweils fünf Sitze. Im neuen Gemeinderat vertreten sind ab sofort 14 wiedergewählte Rätinnen und Räte.

Dies sind aus Ubstadt: Wolfgang Münch (CDU), Industriefachwirt; Otto Stricker (CDU), Rentner; Axel Wermke (CDU), Rektor a. D.; Michael Koch (FWV), Unternehmer.
Aus Weiher: Ralf König (CDU), Fliesenlegermeister; Rainer Zeisel (SPD), Industriemeister; Helmut Amann (FWV), Lehrer für Pflegeberufe; Judith Holzer (FWV), Kauffrau im Einzelhandel.
Aus Stettfeld: Antonia Meier (CDU), Kundenberaterin; Dr. Frieder Keller (SPD), Professor.
Aus Zeutern: Stefanie Greiselis-Bailer (CDU), Diplom-Ingenieurin; Artur Leiser (CDU), Zimmerermeister; Margarete Dutzi (SPD), Bürokauffrau und Ludwig Zimmerer (SPD), Verwaltungsangestellter a.D.

Neu im Gemeindeparlament sind aus Ubstadt Michela Hagenmeier (SPD), Zahnmedizinische Fachassistentin und Günter Lehanka (FWV), Diplom-Ingenieur (FH); aus Weiher Boris Baumeister (CDU), Fahrschulinhaber und Christine Herzog (CDU), Diplom-Rechtspflegerin. Aus Stettfeld Helmar Eckstein (CDU), Kraftfahrzeugmeister und aus Zeutern Désirée Mannek (FWV), Studierende der Logopädie. „Sie als gewählte Vertreter unserer Bürger nehmen eine bedeutende, sehr verantwortungsvolle, aber auch spannende Funktion ein“, so Bürgermeister Löffler bei der Vereidigung.

Die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte würden gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern die Weichen für die richtige Entwicklung in der Zukunft stellen.

Nach der feierlichen Verpflichtung standen die Wahl der Bürgermeisterstellvertreter und die Besetzung der Ausschüsse und weiterer Gremien an. Einstimmig beschloss der Gemeinderat, auch in dieser Amtsperiode drei Bürgermeisterstellvertreter aus den drei vertretenen Fraktionen zu bestellen. Axel Wermke (CDU) ist erster Stellvertreter, Ludwig Zimmerer (SPD) zweiter Stellvertreter und Michael Koch (FWV) dritter Stellvertreter des Bürgermeisters. Einstimmigkeit herrschte auch bei der Besetzung der beratenden Ausschüsse Verwaltungsausschuss und Ausschuss für Umwelt und Technik sowie bei der Bestellung der Vertreter für die Verbandsversammlung des Zweckverbands Wasserversorgung „Kraichbachgruppe“, der Verbandsversammlung der Musik- und Kunstschule und der Jugendvertreter.

Ähnlicher Artikel

Jugendübung wurde zur Wasserschlacht

Jugendübung wurde zur Wasserschlacht

Jugendfeuerwehr Ubstadt-Weiher probt den Ernstfall Ubstadt-Weiher (fan) Begleitet von dem Aufheulen der örtlichen Sirenen ging…
Ubstadt-Weiher: Einspruch gegen Bürgermeisterwahl zurückgewiesen

Ubstadt-Weiher: Einspruch gegen Bürgermeisterwahl zurückgewiesen

Miller scheitert vor Prüfungsamt des Kandkreises Am 6. Mai fand in Ubstadt-Weiher die Bürgermeisterwahl statt,…
Titel erkegelt – Triumph für den SK Ubstadt

Titel erkegelt – Triumph für den SK Ubstadt

U14 gemischt wird Deutscher Mannschaftsmeister 2018 Enrique ADAMS 213 194 407 Fabio ADAMS 158 175…
Eisenhart im Hügelland – Das große Triathlon-Wochenende im Kraichgau

Eisenhart im Hügelland – Das große Triathlon-Wochenende im Kraichgau

Bundesliga und IRONMAN ziehen Tausende an Die Kleinsten sorgten am Samstag für einen furiosen Auftakt…