Gemeinde Hambrücken ehrte ihre Besten

Die Verbundenheit der Gemeinde Hambrücken und ihrer Vereine zeigte sich wieder einmal beim diesjährigen, 28. Ehrenabend. Waren doch mit rund 300 Personen so viele Gäste wie selten zuvor in die Lußhardthalle gekommen. Er betone immer wieder, dass das Leben im Ort ohne die Vereine viel ärmer wäre, stellte Bürgermeister Thomas Ackermann in seiner Ansprache heraus. Dieses ehrenamtliche Engagement trage erkennbar dazu bei, dass eine starke Gemeinschaft in Hambrücken gelebt werde. Dafür und für das große ehrenamtliche Engagement wolle man danken, sagte Ackermann.

Neben den zu ehrenden Personen hob er dabei insbesondere die Trainer, Übungsleiter und Eltern hervor, ohne die solche Erfolge nicht möglich wären. Unter den Anwesenden begrüßte Ackermann auch Vertreter des Gemeinderates sowie den Vorsitzenden des Sportkreis-Jugend, Stefan Moch. Reiner Debatin überbrachte die Grüße des Badischen Sportbundes und des Sportkreises. Allen zu ehrenden Personen sprach er Dank und Anerkennung aus, nicht ohne ganz besonders an den persönlichen Einsatz der Trainer und Übungsleiter zu erinnern.

Fachbereichsleiter Jochen Köhler führte anschließend durch das Programm und konnte die Verleihung von insgesamt 17 Ehrenurkunden, 41 Bronzemedaillen, 29 Silbermedaillen und 9 Goldmedaillen ankündigen, welche für Erfolge als Kreismeister, Badischer Meister und bei Wettbewerben auf Landes- oder Bundesebene, ja sogar bei Europa- und Weltmeisterschaften verliehen wurden. Mit der Medaille der Champions wurden Christine Müller und Udo Laub von der Leichtathletikabteilung der SG Walldorf-Astoria ausgezeichnet. Während Müller Baden-Württembergische Vize-Meisterin im Weitsprung geworden war, erreichte Laub den ersten Platz beim internationalen Deutschen Turnfest. Vom Schützenverein KKS Hambrücken erhielt Dominik Haag die Goldmedaille für seinen Deutschen Vize-Meistertitel im KK liegend.

Damian Köhler und Niklas Köhler von den Jungen Briefmarkenfreunden Bruchsal-Hambrücken konnten mit ihren jeweiligen Sammlungen bei der Weltmeisterschaft in Rio de Janeiro überzeugen und erhielten hierfür ebenfalls Goldmedaillen. Petra Marton von den Lußhardtläufern Hambrücken wurde für ihren 7. Platz beim European Ironman in Frankfurt mit Gold geehrt. Auch Isabell Hely vom Taekwondo Club durfte für ihren zweiten Platz beim internationalen Parkpokal in Sindelfingen die Goldmedaille entgegennehmen. Für ihre züchterischen Erfolge erhielten Karl Knopf und Theodor Böser vom Kleintierzuchtverein die Goldmedaille. Knopf ist zweifacher Deutscher Meister mit seinen Tauben und Böser erzielte die Europamedaille mit seinen Enten. (jk)

Ähnlicher Artikel

Hambrücken: Waldbrand sorgt für stundenlangen und kräftezehrenden Einsatz

Hambrücken: Waldbrand sorgt für stundenlangen und kräftezehrenden Einsatz

Ein stundenlanger und aufwendiger Feuerwehreinsatz war das Resultat eines Waldbrandes in der Nähe des Vogelparks…
Das andere Gochsheim

Das andere Gochsheim

Unsere Kraichtaler Perle hat in Bayern einen Namensvetter Der Kraichtaler Stadtteil Gochsheim hat eine lange…
Es war einmal in Gochsheim

Es war einmal in Gochsheim

Altstadtfest Gochsheim – Eine Stadt feiert ihre Geschichte Wenn die Arbeitsgemeinschaft Gochsheimer Vereine zum Altstadtfest…
Showdown am Schicksalsberg

Showdown am Schicksalsberg

So gut war das 22. Anti Fruschd Open Air in Kraichtal Das Motto ist wie…

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück