Gefahrgutzug der Feuerwehr übt in Diedelsheimer Schwimmbad

Bretten, 29.05.2014. Über zehn Großfahrzeuge und fast 50 Feuerwehreute waren am Dienstagabend im Brettener Stadtteil Diedelsheim aktiv. Der Gefahrgutzug Nord der Feuerwehren im Landkreis Karlsruhe, dem auch die Feuerwehr Bretten mit dem ABC-Zug angehört, war zu einer Übung  nach Bretten gekommen. Dort wurde ein Chlorgasaustritt in der technischen Einrichtung des Schwimmbads der Diedelheimer Grundschule simuliert.

Geschützt mit  Ganzkörperanzügen, sogenannten Chemikalienschutzanzügen, und unter Atemschutz gingen die Trupps der Feuerwehr vor und erkundeten die Lage. Es galt ein havariertes Gebinde aus welchem eine gefährliche Flüssigkeit austrat zu finden und zu bergen. Mit erprobten Taktiken wurde der Behälter gesichert, die austretenden Dämpfe mit Wassernebel niedergeschlagen und die kontaminierte Luft aus den Kellerräumen des Schwimmbads abgesaugt. Nach einer guten Stunde hatten die Feuerwehrleute die aus dem gesamten Landkreis gekommen waren die Lage im Griff und konnten die Übungsaufgabe als erfolgreich gelöst erklären.

Text und Bilder: Feuerwehr Bretten

Ähnlicher Artikel

Regionale Herzensprojekte gesucht!

Regionale Herzensprojekte gesucht!

Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten auf der Suche nach regionalen Herzensprojekten Die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten…
Kraichgauer Bäcker-Imperium im Wandel – Aus Gerweck wird Thollembeek

Kraichgauer Bäcker-Imperium im Wandel – Aus Gerweck wird Thollembeek

Zu Besuch bei Annika und Marc Thollembeek Zu Besuch in der Gerweck-Zentrale am Rande des…
Ausbildung geschafft!

Ausbildung geschafft!

Neun Auszubildende der Volksbank Bruchsal-Bretten eG freuen sich über ihren erfolgreichen Ausbildungs- und Studienabschluss Überall…
Bretten: Rettungshubschrauber nach schwerem Unfall auf B35 im Einsatz

Bretten: Rettungshubschrauber nach schwerem Unfall auf B35 im Einsatz

Zusammenstoß bei Diedelsheimer Höhe Am Sonntag gegen 18.10 Uhr befuhr eine 79 jährige Frau mit…