Garten für fehlgeborene Kinder in Sinsheim

friedhofEs ist ein Thema das unendlich traurig macht und über das kaum gesprochen wird: Im Mutterleib gestorbene Babys. Für die Familien inbesondere natürlich die Mütter ist dies der seelische Super-Gau. Das Wissen über das tote Kind im eigenen, lebenden Körper kann zu schweren psychischen Krisen führen. Noch bis in die 80er Jahre hinein, wurden diese Fälle als eine Art Tabu betrachtet und „diskret“ gelöst. Die Mütter wurden während der Geburt betäubt und bekamen Ihr totes Baby nie zu Gesicht. In den 50er Jahren wurden die Babyleichen sogar noch danach anonym in fremden Gräbern untergebracht.

Hier gilt es zwischen Fehlgeburten und Totgeburten zu unterscheiden: Ab einem Gewicht des Fötus von 500 g spricht man von einer Totgeburt, hierbei besteht in Deutschland eine Bestattungspflicht, bei einer Fehlgeburt entfällt diese.

In den 90ern begann ein Umdenken: Psychologen plädierten für eine Aufarbeitung der traumatischen Umstände von Schwangerschaft und Fehl- bzw. Totgeburt. Wann hat Verdrängung und Tabuisierung auch jemals etwas gebracht?! Die Stadt Sinsheim möchte betroffenen Eltern nun einen Ort geben, an denen Sie in Würde und gemeinsam um Ihre tot zur Welt gekommenen Kindern trauern können. Der „Garten der Schmetterlingskinder“ wird auf dem Friedhof in Sinsheim entstehen. Das Grabmal soll an diesem Mittwoch errichtet werden.

SG

Ähnlicher Artikel

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Angriffe, Diebstähle, Beschädigungen – Zahlreiche Zwischenfälle am Rande der Partie TSG gegen Schalke

Angriffe, Diebstähle, Beschädigungen – Zahlreiche Zwischenfälle am Rande der Partie TSG gegen Schalke

Sinsheim: Einsatzkräfte nach Fußballspiel gefordert Alle Hände voll zu tun hatten am Samstag die Einsatzkräfte…
A6: Unbekannte Täter schlitzten über 100 LKW-Planen auf

A6: Unbekannte Täter schlitzten über 100 LKW-Planen auf

Hoher Sachschaden Wer hat etwas gesehen ? Sogenannte „Planenschlitzer“, die es auf die Ladung der…
Lost Places: Das alte Kornhaus Adersbach

Lost Places: Das alte Kornhaus Adersbach

Ein letzter Tribut vor dem Abriss Stumm stehen die stillen Riesen am Ortsrand des kleinen…