Feuerwehr Bretten rückte letztes Jahr zu 215 Einsätzen aus

JHV-Feuerwehr Bretten Abt BrettenAm vergangenen Freitag begrüßte Rainer Lang, Abteilungs-kommandant der „Kernstadtabteilung“ der Brettener Feuerwehr seine Kameraden und zahlreiche Gäste zur ordentlichen Jahreshauptversammlung im Brettener Feuerwehrhaus. Er dankte der Stadtkapelle Bretten, die mit einer Abordnung die Versammlung musikalisch eröffnete, und gedachte zusammen mit den Anwesenden in einem stillen Moment den beiden im vergangenen Jahr verstorbenen Alterskameraden Otto Hunzinger und Edmund Hunzinger.

Mit der Personalentwicklung des vergangenen Jahres stieg er in seinen Jahresbericht ein und verkündete stolz die „magische Zahl“ von über 100 Kameraden in der Abteilung Bretten wieder erreicht zu haben. Diese 100 Kameraden teilen sich in 71 aktive Einsatzkräfte und 35 Angehörige der Jugend- und Altersabteilung auf. Über den Ausbildungsstand referierte der 2. stellvertretende Abteilungskommandant Martin Taut und berichtete von 30 angesetzten und gut besuchten Übungsdiensten im vergangenen Jahr. Auch haben zahlreiche Kameraden weiterführende Lehrgänge absolviert und wurden zu Trupp- oder Gruppenführer bzw. Maschinisten für Löschfahrzeuge ausgebildet oder haben Seminare z.B. zur Rettung nach Unfällen mit einer Stadtbahn besucht. Zusammenfastend bescheinigte Traut der Abteilung Bretten einen guten und Ausbildung- und Kenntnisstand und eine gute Motivation er Mannschaft.

Von 215 erfolgreich bewerkstelligten Einsätzen berichtete der stellvertretende Abteilungskommandant Markus Rittmann in seiner Einsatzstatistik. Er führte an, dass das vergangene Jahr aus Sicht der Feuerwehr ein eher ruhiges Jahr gewesen war, wenn auch das Jahrhunderthochwasser Anfang Juni die Kräfte der Feuerwehr mächtig forderte. Der stellvertretende Jugendwart Florian Nieblich berichtete von einer positiven Entwicklung im Bereich der Jugendfeuerwehr. So konnten im vergangenen Jahr fünf neue Mitglieder gewonnen werden. Er berichtete von 34 durchgeführten Gruppenabenden und einigen Veranstaltungen und dankte all seinen Helfen bei der Jugendarbeit. Besonders erwähnenswert sind dabei die alljährlich stattfindende Christbaumsammlung, der 24-Stunden Dienst und das landkreisweite Zeltlager der Jugendfeuerwehren. Im Anschluss berichtete der Leiter der Altersmannschaft Hubert Betsche über die Aktivitäten seiner Mannschaft. Kassenwart Julius Bischoff erläuterte den Jahresabschluss der Kameradschaftskasse, deren beanstandungslose Prüfung Kassenprüfer Sören Rexroth bescheinigte. Es erfolgte die einstimmige Entlastung des Abteilungskommandanten, bevor die Wahlen für den Abteilungsausschuss durchgeführt wurden.

Vier Mitglieder dieses, den Abteilungskommandanten beratenden Gremiums standen aufgrund des Ablaufs ihrer Amtszeit zur Wahl. Thomas Abele, Alexander Gruber, Holger Jung und Karlheinz Leichle wurden allesamt wieder in das Amt gewählt. Abteilungskommandant Lang beglückwünschte die Wiedergewählten und schritt zum Tagesordnungspunkt „Beförderungen und Ehrungen“ über. Er dankte den Kameraden Steffen Kley, Michael Komke und Holger Dittes für eine vorbildliche Teilnahme an den Übungen und angesetzten Diensten und übereicht jeweils ein Präsent. Weiter wurden die Kameraden Thomas Abele, Dieter Dörfler, Michael Gissinger, Alexander Gruber, Christian Krüger und Achim Pleyer nach erfolgreicher Teilnahme an Lehrgängen und erreichen der notwendigen Ausbildungsstunden in höhere Dienstgrade befördert.

In seinem Grußwort dankte der ehrenamtliche Stellvertreter des Oberbürgermeisters Michael Nöltner den Feuerwehrkameraden für Ihre wichtige Tätigkeit im Ehrenamt, welche in der heutigen Zeit schon lange nicht mehr als selbstverständlich angesehen werden kann. Kommandant Philip Pannier lies in seinem Grußwort nochmals den Einsatz beim großen Hochwasser im Juni Revue passieren und dankte ebenfalls der Führung und allen Kameraden der Abteilung Bretten für die geleisteten Stunden. Der Vorsitzende des Feuerwehrfördervereins Bretten, Anton Pleyer schloss sich seinen Vorrednern an und bedankte sich auch für die Unterstützung. Abteilungskommandant Rainer Lang schloss die Versammlung und lud zu einem gemütlichen Abend im Anschluss an die Versammlung ein.

Text und Bild:

Freiwillige Feuerwehr Bretten
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

 

 

Ähnlicher Artikel

Wolff bleibt Oberbürgermeister in Bretten – Gericht weist Klage ab

Wolff bleibt Oberbürgermeister in Bretten – Gericht weist Klage ab

Das Urteil ist gesprochen. Wie die Stadt Bretten in einer aktuellen Presseerklärung mitteilt, hat das…
Regionale Herzensprojekte gesucht!

Regionale Herzensprojekte gesucht!

Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten auf der Suche nach regionalen Herzensprojekten Die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten…
Kraichgauer Bäcker-Imperium im Wandel – Aus Gerweck wird Thollembeek

Kraichgauer Bäcker-Imperium im Wandel – Aus Gerweck wird Thollembeek

Zu Besuch bei Annika und Marc Thollembeek Zu Besuch in der Gerweck-Zentrale am Rande des…
Ausbildung geschafft!

Ausbildung geschafft!

Neun Auszubildende der Volksbank Bruchsal-Bretten eG freuen sich über ihren erfolgreichen Ausbildungs- und Studienabschluss Überall…