Veranstaltung / Anzeige (unbezahlt)

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lichtbildvortrag: Auf den Spuren der Fürstbischöfe in Karlsdorf, Kislau und Ubstadt-Weiher

11. Februar / 19:00 - 21:00

Heimatvereins Karlsdorf, Bertram Fuchs, über die Spuren der Fürstbischöfe in Karlsdorf und Kislau beim Heimatverein Ubstadt-Weiher. Im Römerkeller in Stettfeld wird er in seinem Lichtbildervortrag die beiden Barockschlösser Kislau und Altenbürg (Karlsdorf) näher vorstellen. Kislau und Altenbürg waren zwei uralte mittelalterliche Burganlagen, die der Speyrer Fürstbischof Damian Hugo von Schönborn im 18. Jahrhundert gänzlich im barocken Sinne umgestaltete. Während Schloss Kislau (heute Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Bruchsal) zumindest im Äußeren sein barockes Aussehen bewahren konnte, zeugen von der Schlossanlage in Altenbürg (Karlsdorf) nur noch wenige Gebäude. Das Bedeutendste ist sicherlich das heutige Heimatmuseum und Wahrzeichen von Karlsdorf. Als Vorstand des Heimatvereins Karlsdorf legt Bertram Fuchs in seinem Vortrag daher auch sein Hauptaugenmerk auf dieses heute fast gänzlich verschwundene Barockschloss Altenbürg.
Daran anschließend zeigt Beate Harder, Vorstandsmitglied im Heimatverein Ubstadt-Weiher, mit einem Lichtbildervortrag die Spuren der Fürstbischöfe in den Straßen und Winkeln in den einzelnen Ortsteilen von Ubstadt-Weiher, die noch heute in oder an vielen kleinen und großen Gebäuden sichtbar sind.
Lassen Sie sich mitnehmen auf die Reise in die Zeit der Fürstbischöfe. Der Eintritt zu dieser interessanten Veranstaltung ist frei.

Details

Datum:
11. Februar
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Römerkeller Stettfeld

Hinweis zum Datenschutz
Veranstaltungen können Sie ohne vorherige Anmeldung und ohne Angabe von persönlichen Daten an uns übermitteln. Die übermittelten Informationen werden nur zur Erstellung des Termines genutzt und nach dessen Ende restlos gelöscht. Mehr dazu können Sie in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.

Sie wollen auch einen Termin eintragen?
Kein Problem! Das geht sekundenschnell, ganz einfach und ist 100% kostenlos.

Nutzen Sie dafür einfach unser Termin-Formular.