Veranstaltung / Anzeige (unbezahlt)

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Konzert in Philippsburg / Clémence Labbarière und Franck Leblois +

2. Juni / 18:00 - 21:00

Am Sonntag, den 02. Juni 2019 spielen Clémence Labbarière (Violine) und Franck Leblois (Fagott) um 18:00 Uhr in der evangelischen Kirche Philippsburg Duos für Violine und Fagott.
Diese Instrumentenkombination ist im Konzertbetrieb eher ungewöhnlich und selten im klassischen Konzert-Angebot. Dies ermöglicht der erst vor kurzem gegründete Konzertverein Philippsburg.

Die Suche nach Repertoire für diese Instrumente ist gar nicht einfach, der bekannteste Komponist ist sicherlich Niccolò Paganini, seinerzeit als „Teufels-Geiger“ bekannt, von ihm wird unter anderem auch ein Duo erklingen.

Weitere Werke sind zum Beispiel die Sonate des Barockkomponisten Francesco Geminiani, sowie auch ein Duo, welches Matthias Hutter selbst für Franck geschrieben hat. Auf dessen Ur-Aufführung im letzten Herbst in Angouleme geht auch seine Bekanntschaft mit Clèmence und Franck zurück und ermöglichte so die Zusammenarbeit mit dem Konzertverein in Philippsburg.
Clémence Labarrière begann im Alter von sechs Jahren in Frankreich mit dem Violinspiel. Als Geigensolistin des Kammerorchesters des Montpellier-Konservatoriums spielte sie regelmäßig verschiedene Solowerke. Im Jahr 2009 gewann sie den ersten Preis beim Wettbewerb UFAM (Französische Vereinigung der Musiker) in ihrer Kategorie.

Im Jahr 2012 gewann sie mit der Poème de Chausson den Wettbewerb „Junge Solisten von Chile“, woraufhin sie im folgenden Jahr als Solistin mit dem Symphonieorchester von Chile eingeladen wurde. Im Jahr 2014 erhielt sie eine feste Mitgliedschaft im Orchestra of Concepción, Chile. Neben ihrer Tätigkeit als Orchestermusikerin spielte sie regelmäßig in Kammermusikkonzerten, insbesondere in Violin-Viola-Duetten.

Im Jahr 2017 kehrte Clémence nach Paris zurück, wo sie Meisterkurse bei Eric Lacrouts besuchte. Seitdem tritt sie regelmäßig mit dem Paris Mozart Orchestra und dem Pasdeloup Orchestra auf. Clémence ist derzeit Professorin an der Musikakademie Paris 12 .

Franck Leblois – Fagott absolvierte sein Studium am Conservatoire National Supérieur de Musique in Lyon. Dort erhielt er 1993 ein Diplom in Fagott und spezialisierter Kammermusik. 1994 erhielt er das Fagottprofessordiplom (das höchste Musiklehrerdiplom Frankreichs) und erhielt einen zweiten internationalen Preis für Kammermusik..

Neben seiner Lehrtätigkeit, die er 1985 begann, tritt Franck Leblois als Konzert-Musiker sowohl in Frankreich als auch weltweit auf, von 1984 bis 1998 war er Mitglied des Opern-Orchesters von Tours, seitdem tritt er auch regelmäßig in Kammermusikgruppen und als Solist auf, ohne auf Einladungen zum Orchesterspiel oder seine Lehrtätigkeit zu verzichten.

Er wird häufig ins Ausland eingeladen (in die USA, Rumänien, Tschechien, Australien, Mexiko, Japan, Neuseeland und Guatemala) und arbeitet auch mit vielen Komponisten auf der ganzen Welt zusammen, um ihre Werke für das Fagott aufzuführen und zu promoten. Seit 2001 ist er künstlerischer Leiter des von ihm gegründeten Ensembles „Commixtus“ zur Förderung und Entwicklung der Kammermusik für Blasinstrumente.

Franck spielt auch auf historischen Instrumenten und unterrichtet derzeit Fagott und Kammermusik am Conservatoire de GrandAngoulême in der Stadt, in der er lebt.

A.Nachtigal

Details

Datum:
2. Juni
Zeit:
18:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

evangelischen Kirche Philippsburg
Söternstraße 20, 76661 Philippsburg + Google Karte

Hinweis zum Datenschutz
Veranstaltungen können Sie ohne vorherige Anmeldung und ohne Angabe von persönlichen Daten an uns übermitteln. Die übermittelten Informationen werden nur zur Erstellung des Termines genutzt und nach dessen Ende restlos gelöscht. Mehr dazu können Sie in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.

Sie wollen auch einen Termin eintragen?
Kein Problem! Das geht sekundenschnell, ganz einfach und ist 100% kostenlos.

Nutzen Sie dafür einfach unser Termin-Formular.