Eppingen wählt Jugendgemeinderat

P1050613Wahl der Jugendgemeinderäte noch bis Donnerstag, 10. April

Der Eppinger Jugendgemeinderat stellt sich noch bis Donnerstag, 10. April zur Wahl. 53 Kandidaten bewerben sich um die 18 Sitze. Insgesamt sind in Eppingen und den Stadtteilen Adelshofen, Elsenz, Kleingartach, Mühlbach, Richen und Rohrbach 1.897 Wahlberechtigte zwischen 14 und 21 Jahren zur Wahl aufgerufen. Bis Freitag, 4. April konnte wieder über das Internet online gewählt werden. Jeder Wahlberechtigte hatte in einer Wahlbenachrichigung von der Stadt seine Zugangsdaten erhalten, um einen Missbrauch zu vermeiden.

Die Wahl des Jugendgemeinderates erfolgt nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl. Gewählt sind die Bewerber mit den höchsten Stimmenzahlen; bei Stimmengleichheit entscheidet das Los. Jeder Wahlberechtigte hat 18 Stimmen. Einem Bewerber/einer Bewerberin oder einer anderen wählbaren Person können bis zu drei Stimmen gegeben werden. Alle Stadtteile sollten vertreten sein. Falls nicht, rutschen Bewerber aus den noch fehlenden Stadtteilen nach und das Gremium der Jugendvertreter wird größer.

Die Wahllokale sind wie folgt geöffnet:

Dienstag, 8. April bis Donnerstag, 10. April, jeweils von 16.30 Uhr bis 22.00 Uhr, im Jugendhaus Eppingen, Scheuerlesstraße 50

Donnerstag, 10. April, jeweils von 8.00 bis 13.00 Uhr am Hartmanni-Gymnasium, der Selma-Rosenfeld-Realschule, der Hellbergschule sowie der Kraichgauschule in Elsenz.

Es kandidieren:

Eppingen: Aylin Akca, Inessa Albrecht, Özge Alibaz, Katharina App, Patrick Baitinger, David Bonik, Dilara Bozdemir, Feyza Bozkurt, Andreas Cavizovic, Xaver Compton, Duysak Dogukan, Viviane Egert, Alex Felchle, Santina Frey, Durim Gecaý, Christina Gerliz, Lena Giovane, Katharina Hammermeister, Nandi Harant, Silas Hecker, Sarah Hofterheide, Jonas Jakobi, Samuel Karaoglan, Alina Koch, Waldemar Knaus, Jana Lang, Kai Madejski, Johann Maier, Sarah Malek, Dimitri Minguter, Magdalena Muth, Christina Nuss, Thomas-Christian Oder, Asya Okumus, Dominik Romeike, David Rommel, Nagehan Sahin, Esra Sarican, Christos Skulistiras, Maurice Stein, Furkan Tiryaki, Adelina Trujke, Jessica Werner, Maximilian Wjst, Azize Yilmaz, Razim Yüsek

Elsenz: Anja Pillmann

Mühlbach: Lukas Lechner, Silas-Robin Schnabel, Vanessa Wienke

Richen: Laura Barth, Özge Kasarca

Rohrbach: Corinna Häberle

 

Unter den 53 Kandidaten sind mit Laura Barth, Santina Frey, Katharina Hammermeister und Jana Lang lediglich vier Bewerber, die bereits eine Amtsperiode im Jugendgemeinderat absolvierten. 

 

Mitteilung: Stadt Eppingen
Bild: SMZ

Ähnlicher Artikel

Die rassistischen Antisemiturienten zu Eppingen

Die rassistischen Antisemiturienten zu Eppingen

Wie in Eppingen ein ganzer Abi-Jahrgang am Pranger steht Ein Kommentar von Thomas Gerstner Und…
Bauarbeiten abgeschlossen – Eppinger Wilhelmstraße ab sofort wieder frei

Bauarbeiten abgeschlossen – Eppinger Wilhelmstraße ab sofort wieder frei

Nach der verkehrsrechtlichen Abnahme heute Morgen (5. Juli) ist die Wilhelmstraße in Eppingen für den…
Eppingen kauft ehemalige Sparkasse und Pflegeheim

Eppingen kauft ehemalige Sparkasse und Pflegeheim

Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten zur weiteren Entwicklung der Innenstadt Die Stadt Eppingen hat von der Seniorenstift Eppingen…
Mehr Hotelbetten in der Eppinger Altstadt

Mehr Hotelbetten in der Eppinger Altstadt

Spatenstich zur Erweiterung des Altstadthotels Wilde Rose Mit einem symbolischen ersten Spatenstich haben am vergangenen…

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück