Eppingen saniert Fachwerk-Juwel Baumannsches Haus

Baumannsches HausEs ist neben dem Pfeifferturm und der alten Universität, eines der Wahrzeichen der Fachwerkstatt Eppingen. Das Baumannsche Haus. 1582 wurde es mit reichen Verzierungen und auf dem technisch höchsten Stand der damaligen Zeit errichtet. Bauherr war einst ein Metzger und Viehhändler. Seither diente es mitunter als Mehrfamilienhaus, Jugendherberge und immer noch aktuell: Als Gaststätte. Seit 1913 befindet sich das Haus im Besitz der Stadt Eppingen, die das Juwel nun einer Frischzellenkur unterziehen will.

Am 24. Juni 2014 hat der Technische Ausschuss beschlossen, die Heizungsanlage und die Elektrik zu erneuern. Auch der Einbau von Kastenfensern im ersten Obergeschoss und teilweise im zweiten Obergeschoss sowie die Isolierung des Dachbereichs und der Aufgangstreppe zum Dach wurden in dieser Sitzung genehmigt. Die Kosten sind mit 65.000 Euro geschätzt und können über Einsparungen beim Neubau des Kinderhaus finanziert werden.

Mit diesen und den bereits durchgeführten Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen kann das Gebäude in seiner Funktion dauerhaft und nachhaltig gesichert werden. Bereits in den Jahren 2011 und 2012 wurden hierfür umfangreiche Maßnahmen durchgeführt. So war eine Hebeanlage einzubauen, da der Abwasseranschluss im Keller unter der Rückstauebene des vorhansdenen Kanals liegt. Als weitere Maßnahmen wurde das Gewölbe sandgestrahlt und denkmalagerecht ausgefugt. Im Rahmen dieser Sandstrahlarbeiten war es notwendig, die vorhandenen Heizkörper samt Verkleidungen abzunehmen und wieder zu montieren, ebenso die elektrische Ausstattung. Nachdem die Westfassade stellenweise Risse aufwies, musste auch sie saniert werden, um größere Schäden zu vermeiden. Im Renaissancezimmer wurden Heizkörper gebracht. An den einfach verglasten Fenstern waren Abdichtungsarbeiten erforderlich.

Ähnlicher Artikel

Nach Eppinger Hexenkessel-Vorfall – Kraichtaler Hexe vor Gericht

Nach Eppinger Hexenkessel-Vorfall – Kraichtaler Hexe vor Gericht

Mitglied der „Bohbrigga Hexenbroda“ angeklagt Nun also doch. Nachdem die Behörden monatelang intensiv im Falle…
Leerstehende Eppinger Sisha-Bar geht in Flammen auf

Leerstehende Eppinger Sisha-Bar geht in Flammen auf

Heute Nacht kam es in einem leerstehenden Haus in der Mühlbacher Straße in Eppingen zu…
Fast geschafft Eppingen – Letzter Bauabschnitt auf der B293

Fast geschafft Eppingen – Letzter Bauabschnitt auf der B293

B 293 –Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Eppingen West und Gemmingen Vierter und letzter Bauabschnitt Vollsperrung von 7.…
Ein Fest für die tolle Knolle

Ein Fest für die tolle Knolle

Das war der Eppinger Kartoffelmarkt 2018 Die Kartoffel gehört zu Eppingen wie der Pfeifferturm oder…