Die grünen Engel von Bruchsal

John Deere Josefshaus
Das Team aus Personalmitarbeiterin und Betriebsräten von John Deere Bruchsal während des Arbeitseinsatzes beim St. Josefshauses mit Heimleiter Harald Ebner (2. von links, hinten).

John Deere Bruchsal spendete Zeit fürs St. Josefshaus – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich für psychisch erkrankte Menschen auf ungewöhnliche Art und Weise

Bruchsal (cvr). Als die Mitarbeiter der Personalabteilung John Deere in Bruchsal beim Caritasverband Bruchsal anfragten, ob sie dem Verband auf irgendeine Weise konkret helfen könnten, hatte Vorstandsvorsitzender Albert Wild gleich die perfekte Idee: Die 38 Bewohner und Mitarbeiter des St. Josefshauses, der Caritas Facheinrichtung für psychisch erkrante Menschen, wünschten sich schon längere Zeit eine Umgestaltung des Vorgartens. Die meisten Bewohner sind aber psychisch nicht in der Lage bei solche einer Aktion mitanzupacken.

So rückten am schönen Spätsommer-Montag morgens um 8 Uhr die gesamte Personalabteilung und der Betriebsrat von John Deere Bruchsal mit Arbeitsgeräten, Pflanzen und sehr viel Motivation an.  Es wurde ausgegrast, frisch gepflanzt, alte und kranke Gewächse entsorgt damit Raum für Neues entstehen konnte. Um 15.30 Uhr waren die Arbeiten abgeschlossen. Von der Planung bis zur Durchführung hatten sich alle Mitarbeiter, die an diesem Tag Überstunden abbauten, beteiligt.

Personalchef Jochen Kapp und seine 18 Mitarbeiter zeigten in einer tollen Arbeitsatmosphäre, wie Teamleistung und soziales Engagement bereichern kann. Auch die Bewohner des 1991 in Betrieb genommen St. Josefshauses waren von dem Arbeitseinsatz sehr beeindruckt und staunten nicht schlecht als sie den wieder ordentlichen Vorgarten entlang der Straßenfront bewundern konnten. Heimleiter Harald Ebner, von der Caritas Gemeindepsychiatrie, bedankte sich für die Zeit, die John Deere den Bewohnern des St. Josefshaus schenkte. „Solche Aktionen zeigen, dass es sich immer lohnt, Zeit in Menschen und ihre Belange zu investieren. Die Mitarbeiter von John Deere stifteten einen Tag Überstunden und können sicherlich mit viel Zufriedenheit auf ihre Aktion zurückblicken“, so Ebner. (pm)

 

Ähnlicher Artikel

Komplizierter Einsatz im Hohlweg – DRK rettet verunglückten Radfahrer

Komplizierter Einsatz im Hohlweg – DRK rettet verunglückten Radfahrer

Koordinierter Einsatz zu Land und in der Luft Einen nicht alltäglichen und herausfordernden Einsatz hatte…
Verpuffung in Zerkleinerer und Brandmeldealarm im Schloss Bruchsal

Verpuffung in Zerkleinerer und Brandmeldealarm im Schloss Bruchsal

Großeinsatz für Bruchsaler Feuerwehr Eine Verpuffung in einem Müll Zerkleinerer eines Abfallverwertenden Betriebes in der…
Wenn der Bergfried ruft

Wenn der Bergfried ruft

Das Bruchsaler Bergfried-Spectaculum verzaubert Alt und Jung Wer an Bruchsal denkt, der denkt meist automatisch…
Bruchsal: Zwischen zwei Lkws eingeklemmt und tödlich verletzt

Bruchsal: Zwischen zwei Lkws eingeklemmt und tödlich verletzt

Tödliche Verletzungen erlitt am Dienstagvormittag ein 33-jähriger Lkw-Fahrer in Bruchsal, als er beim Aufladen von…