Der indische Grabstein

Der indische Grabstein

Eine ungewöhnliche Geschichte könnte ein Grabstein auf dem Stettfelder Friedhof erzählen. Sie trug sich in den 70er Jahren zu, als sich der damalige Pfarrer Hubert Debatin in der Indienhilfe engagierte. Rund 1.000 junge Inderinnen konnten durch seinen Einsatz zu Kranken- und Ordensschwestern ausgebildet werden. So gelangte auch Leelama nach Stettfeld, die dort 1966 mit 23 Jahren verstarb.

Dies und mehr erzählt die Tafel, die der Heimatverein jüngst auf dem Grab hat aufstellen lassen. Das Grab der jungen Frau hat einen würdigen Ehrenplatz im gärtnerbetreuten Bestattungsfeld auf dem Stettfelder Friedhof.

Bürgermeister Tony Löffler dankte dem Heimatverein für diesen weiteren „Mosaikstein“, anhand derer die Geschichte von Plätzen und Denkmälern in Ubstadt-Weiher erklärt werden.

Ähnlicher Artikel

Jugendübung wurde zur Wasserschlacht

Jugendübung wurde zur Wasserschlacht

Jugendfeuerwehr Ubstadt-Weiher probt den Ernstfall Ubstadt-Weiher (fan) Begleitet von dem Aufheulen der örtlichen Sirenen ging…
Ubstadt-Weiher: Einspruch gegen Bürgermeisterwahl zurückgewiesen

Ubstadt-Weiher: Einspruch gegen Bürgermeisterwahl zurückgewiesen

Miller scheitert vor Prüfungsamt des Kandkreises Am 6. Mai fand in Ubstadt-Weiher die Bürgermeisterwahl statt,…
Titel erkegelt – Triumph für den SK Ubstadt

Titel erkegelt – Triumph für den SK Ubstadt

U14 gemischt wird Deutscher Mannschaftsmeister 2018 Enrique ADAMS 213 194 407 Fabio ADAMS 158 175…
Eisenhart im Hügelland – Das große Triathlon-Wochenende im Kraichgau

Eisenhart im Hügelland – Das große Triathlon-Wochenende im Kraichgau

Bundesliga und IRONMAN ziehen Tausende an Die Kleinsten sorgten am Samstag für einen furiosen Auftakt…