Bruchsaler Feuerteufel vor Gericht

justiziaIm Prozess gegen einen mutmaßlichen Serienbrandstifter werden vor dem Landgericht Heilbronn heute die Plädoyers erwartet. Angeklagt ist ein 30jähriger  aus dem Kreis Ludwigsburg. Er hat gestanden, dutzende Brände gelegt zu haben, darunter ein Feuer im Bruchsaler Autohaus Maushardt mit einem Schaden von insgesamt vier Millionen Euro.  Die Anwältin das Mannes erklärte, er sei bei den Taten alkoholisiert gewesen und habe ein daher die unreflektierte Idee gehabt ein Feuer zu legen. Doch nicht nur in Bruchsal gingen Brände auf sein Konto. Auch in Bretten und Karlsruhe zündete er Gebäude an. Festgenommen wurde er in Pforzheim beim Versuch, Feuer in einem Möbelhaus zu legen.

Ähnlicher Artikel

15.000 Euro für Projekte in der Region

15.000 Euro für Projekte in der Region

Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten unterstützt regionale Einrichtungen bei ihren Projekten Über eine Spende in Höhe…
Die Brusler Kneipzeria

Die Brusler Kneipzeria

Feiern wie in den 80ern im Bruchsaler Zapfhahn Was gutes Essen und danach einen heben.…
Ein Leben retten – Woche der Reanimation

Ein Leben retten – Woche der Reanimation

RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal: „Ein Leben retten – Woche der Reanimation“ Informationsstand der RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal…
Nebel Ahoi – Größte ABC-Abwehrübung aller Zeiten startet in Bruchsal

Nebel Ahoi – Größte ABC-Abwehrübung aller Zeiten startet in Bruchsal

Es geht los. Heute beginnt die größte ABC-Abwehr Übung die jemals von der NATO bzw.…