Bruchsal: Evakuierung nach Kellerbrand

Nach einem Kellerbrand, der sich am Dienstagnachmittag in einem Mehrfamilienhaus in Bruchsal ereignete, mussten 5 Bewohner evakuiert werden.

Kurz nach 16.00 Uhr brach aus bislang unbekannter Ursache in einem Kellerraum eines mehrgeschossigen Mehrfamilienhauses in der Karl-Berberich-Straße ein Brand aus. Das Feuer und der Rauch breiteten sich rasch im Treppenhaus aus. Fünf noch im Gebäude befindliche Personen mussten evakuiert werden. Durch den Brand entstand ein Schaden von ca. 50 000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Durch die Brandeinwirkunhg wurden auch elektrische Leitungen beschädigt, so dass der Strom abgeschaltet werden musste und das Haus momentan nicht bewohnbar ist. Die Bewohner kamen teilweise bei Bekannten und Verwandten unter oder wurden mit Unterstützung durch Vertreter der Stadt Bruchsal in Beherbergungsbetrieben untergebracht. Die Feuerwehr Bruchsal war mit 61 Mann im Einsatz. Das DRK hatte einen Notarzt und 3 Rettungswagenbesatzungen vor Ort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ots) Polizei Karlsruhe / Bilder: Tibor Czemmel

 

Ähnlicher Artikel

15.000 Euro für Projekte in der Region

15.000 Euro für Projekte in der Region

Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten unterstützt regionale Einrichtungen bei ihren Projekten Über eine Spende in Höhe…
Die Brusler Kneipzeria

Die Brusler Kneipzeria

Feiern wie in den 80ern im Bruchsaler Zapfhahn Was gutes Essen und danach einen heben.…
Ein Leben retten – Woche der Reanimation

Ein Leben retten – Woche der Reanimation

RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal: „Ein Leben retten – Woche der Reanimation“ Informationsstand der RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal…
Nebel Ahoi – Größte ABC-Abwehrübung aller Zeiten startet in Bruchsal

Nebel Ahoi – Größte ABC-Abwehrübung aller Zeiten startet in Bruchsal

Es geht los. Heute beginnt die größte ABC-Abwehr Übung die jemals von der NATO bzw.…