Brettener Drogenkuriere zu Bewährungsstrafen verurteilt

JustiziaEin junger Mann aus Bretten und ein Holländer wurden gestern wegen Beihilfe zum Handel mit illegalen Betäubungsmitteln und versuchten Drogenbesitz verurteilt. Insgesamt 10 Kilo schwere Drogen sollten die beiden Angeklagten im vergangenen Jahr in Bretten in Empfang nehmen. Doch die Polizei kam Ihnen zuvor und ersetzte die Amphetamine vor der Übergabe durch Mehl. Bei der Abholung an einer Packstation folgte dann der Zugriff der Beamten und die Festnahme. Am Montag fällte das Landgericht Karlsruhe nun in diesem Fall sein Urteil:  Bewährungsstrafen von 2 Jahren für den Brettener und 1 Jahr und 9 Monaten für den Holländer. Wer die Hintermänner in diesem zwielichten Fall sind, konnte das Gericht nicht herausfinden. Die Verteidigung – einer der Anwälte vertritt aktell auch Beate Zschäpe im NSU-Prozess – zeigten sich mit dem Urteil zufrieden.

Bericht SG
Abbildung: Symbolbild

Ähnlicher Artikel

Brettens goldene Seelen

Brettens goldene Seelen

Fremde legen zusammen um bestohlener Dame zu helfen Die Pressemitteilung der Karlsruher Polizei las sich…
Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
Bewegung im Brettener Einzelhandel

Bewegung im Brettener Einzelhandel

Innenstadtakteure wollen kooperieren Rund 50 Akteure des Einzelhandels und der Gastronomie der Brettener Innenstadt waren…
Knewelle Hoi!

Knewelle Hoi!

Gölshausen schunkelt, prunkt und singt Schee war´s! Am Freitag-Abend zeigte der kleine Stadtteil Gölshausen dem…