Brettener Drogenkuriere zu Bewährungsstrafen verurteilt

JustiziaEin junger Mann aus Bretten und ein Holländer wurden gestern wegen Beihilfe zum Handel mit illegalen Betäubungsmitteln und versuchten Drogenbesitz verurteilt. Insgesamt 10 Kilo schwere Drogen sollten die beiden Angeklagten im vergangenen Jahr in Bretten in Empfang nehmen. Doch die Polizei kam Ihnen zuvor und ersetzte die Amphetamine vor der Übergabe durch Mehl. Bei der Abholung an einer Packstation folgte dann der Zugriff der Beamten und die Festnahme. Am Montag fällte das Landgericht Karlsruhe nun in diesem Fall sein Urteil:  Bewährungsstrafen von 2 Jahren für den Brettener und 1 Jahr und 9 Monaten für den Holländer. Wer die Hintermänner in diesem zwielichten Fall sind, konnte das Gericht nicht herausfinden. Die Verteidigung – einer der Anwälte vertritt aktell auch Beate Zschäpe im NSU-Prozess – zeigten sich mit dem Urteil zufrieden.

Bericht SG
Abbildung: Symbolbild

Ähnlicher Artikel

Wolff bleibt Oberbürgermeister in Bretten – Gericht weist Klage ab

Wolff bleibt Oberbürgermeister in Bretten – Gericht weist Klage ab

Das Urteil ist gesprochen. Wie die Stadt Bretten in einer aktuellen Presseerklärung mitteilt, hat das…
Regionale Herzensprojekte gesucht!

Regionale Herzensprojekte gesucht!

Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten auf der Suche nach regionalen Herzensprojekten Die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten…
Kraichgauer Bäcker-Imperium im Wandel – Aus Gerweck wird Thollembeek

Kraichgauer Bäcker-Imperium im Wandel – Aus Gerweck wird Thollembeek

Zu Besuch bei Annika und Marc Thollembeek Zu Besuch in der Gerweck-Zentrale am Rande des…
Ausbildung geschafft!

Ausbildung geschafft!

Neun Auszubildende der Volksbank Bruchsal-Bretten eG freuen sich über ihren erfolgreichen Ausbildungs- und Studienabschluss Überall…