Bretten: Sprinter-Fahrer überholt falsch und gefährdet andere Verkehrsteilnehmer

|

Das Brettener Polizeirevier / Archivbild

Zeugenaufruf

Am Donnerstagnachmittag überholte ein Sprinter-Fahrer trotz Gegenverkehr auf der Verbindungsstraße zwischen Sprantal und Bretten und gefährdete hierdurch andere Verkehrsteilnehmer. Lediglich die sofortige Reaktion eines entgegenkommenden PKW-Fahrer verhinderte einen Zusammenstoß.

Gegen 17:20 Uhr fuhr ein 50-jähriger Mann mit seinem 18-jährigen Beifahrer die K3568 mit einem Audi von Sprantal in Fahrtrichtung Bretten. Im Bereich der langgezogenen Kurve nach dem Waldparkplatz, kurz nach der Erddeponie, erkannte er einen entgegenkommenden hellen/weißen Sprinter, der in diesem Moment einen dunklen PKW überholte. Der 50-jährige Audi-Fahrer musste eine Gefahrenbremsung bis zum Stillstand seines Fahrzeuges einleiten, da es sonst zu einem Zusammenstoß gekommen wäre. Im Anschluss entfernte sich der Fahrer des Sprinters mit seinem Fahrzeug vorerst unerkannt von der Tatörtlichkeit. Eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung wurde eingeleitet.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Unfall, vor allem zu dem hellen/weißen Sprinter mit seitlicher Folierung, machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bretten unter 07252 5046-0 in Verbindung zu setzen.

Original-Inhalt der Polizei via Presseportal.de (ots) Mitteilung der Polizei / Symbolbild: Redaktion

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Scheiße bauen und dazu stehen

Hockenheim: Brand einer Kellerwohnung

Nächster Beitrag