Bad Schönborn: Gemeinderat vergibt Planungsauftrag zur Kurparksanierung

hüeeIn der aktuellen Sitzung hat sich der Bad Schönborner Gemeinderat einstimmig dafür ausgesprochen, das Büro Faktogrün (http://www.faktorgruen.de) zu beauftragen, die für einen Förderantrag beim Land notwendigen Planungen zur Sanierung des Kurparks zu erarbeiten. Bei dem jetzigen Beschluss gehe es nicht um Detailplanung sondern um einen Grundsatzbeschluss über die Vergabe der Planung, wie Bürgermeister Klaus Detlev Huge betonte. „Die CDU ist froh, dass die von uns seit geraumer Zeit geforderte Sanierung des Kurparks endlich angegangen wird.

Wir sind auch froh, dass die SPD ihren ursprünglichen Widerstand gegen eine schnelle Lösung aufgegeben hat und die Umgestaltung nicht auf die lange Bank geschoben wird“, sagte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Bad Schönborner Gemeinderat Alexander Billmaier. Mittlerweile sei wohl auch dem Letzten klar, dass dringender Handlungsbedarf bestehe. Der Kurpark sei ein wichtiges Aushängeschild für jeden Tourismusstandort. Im derzeitigen Zustand gelte das für Bad Schönborn aber eben nicht. „Wir wollen einen attraktiven Park, in dem sich die Bürgerinnen und Bürger und auch unsere Gäste wohl fühlen. Wenn wir darüber hinaus damit noch Tagesbesucher gewinnen können, ist das umso besser“, so Billmaier.

Ende 2013 hatte der GR beschlossen drei Büros mit der Ausarbeitung erster Ideen und Konzepte zu beauftragen. Deren Ergebnisse wurden vor zwei Wochen nichtöffentlich vorgestellt und beraten. Bei der Vorauswahl der Planungsbüros habe fraktionsübergreifend große Einigkeit geherrscht, was sich letztlich auch in der jetzigen Abstimmung gezeigt habe. Nach dem Grundsatzbeschluss beginne der eigentliche Prozess aber erst. „Die CDU legt größten Wert darauf, dass bevor es in die Detailplanung geht, alle Beteiligten wie Vermieter, Kliniken und nicht zuletzt natürlich die Bürgerinnen und Bürger in den Entscheidungsprozess einbezogen werden. Nur so werden wir eine Oase der Naherholung schaffen, die von größtmöglicher Akzeptanz getragen wird“, betonte Billmaier. Dieser Konsens auf breiter Basis sei unbedingt notwendig für ein derart kostenintensives Großprojekt, das den Ort auf Jahrzehnte mitprägen werde.(pm)

Bild: Symboldarstellung

Ähnlicher Artikel

Hoffest in der JVA – Shoppen und Schlemmen in Kislau

Hoffest in der JVA – Shoppen und Schlemmen in Kislau

Hunderte feiern in den Herbst Idyllisch gelegen am Rande der Kraichgau-Gemeinde Bad Schönborn liegt das…
Sanierung und Umstrukturierung der Außenstelle Kislau der Justizvollzugsanstalt Bruchsal kann starten

Sanierung und Umstrukturierung der Außenstelle Kislau der Justizvollzugsanstalt Bruchsal kann starten

Das Ministerium für Finanzen hat die Baufreigabe für die Sanierung und Umstrukturierung des Schlosshauptbaus der…
Ein tierisch guter Geheimtipp – Der Kleintierpark Bad Schönborn

Ein tierisch guter Geheimtipp – Der Kleintierpark Bad Schönborn

Ein Ausflugstipp für die ganze Familie Ganz versteckt vor den Toren Mingolsheims, liegt inmitten einer…
Drei Wochen Vollsperrung der B3 zwischen Mingolsheim und Langenbrücken

Drei Wochen Vollsperrung der B3 zwischen Mingolsheim und Langenbrücken

Umleitung wird ausgeschildert Der Straßenbelag auf der Bundesstraße 3 zwischen den Bad Schönborner Ortsteilen Mingolsheim…