Am Wochenende kracht es

|

Nach einem gewittrigen Wochenende sind die Temperaturen vorübergehend im freien Fall

Das eigentlich für den April bekannte, launische und wechselhafte Wetter hat sich in diesem Jahr ganz offenbar verspätet und schlägt nun erst im Wonnemonat Mai durch. Nach einem wunderbaren Freitag, erwarten wir ein turbulentes Wochenende und einen frösteligen Start in die Woche – die Eisheiligen lassen schön grüßen.


Nach Egon - Was bringt das Wetter im Kraichgau?
Team

Wetter-Experte Marco Weiß

Seit 2009 betreibt Marco Weiß in Oberöwisheim eine eigene Wetterstation, in der er mittels der eigenen umfangreichen Sensorik und dem Global Forecast System einen zuverlässigen Wetterbericht für den Kraichgau erstellt. Mit diesen permanent live aktualisierten Daten, wird auch der Wetterbericht hier auf hügelhelden.de erstellt


Samstag

Ein Wechsel aus etwas Sonne und dichten Wolken erwartet uns am Samstag. Ab dem späten Vormittag können sich dann verbreitet Schauer bilden, auch ein kurzes Gewitter kann nicht völlig ausgeschlossen werden. Je nach Sonnenschein steigen die Temperaturen auf bis zu 22°C an.

Sonntag

Von Frankreich her ziehen in der Nacht zu Sonntag und am Vormittag Schauer durch. Diese können von Blitz und Donner begleitet werden. Danach zeigt sich für einige Zeit in der schwülen Luft die Sonne, ehe sich erneut Schauer und teilweise kräftige Gewitter entladen. Mit ausreichend Sonnenschein sind nochmal bis zu 24°C möglich.

Pünktlich zu den Eisheiligen erreicht in der Nacht zu Montag den Kraichgau dann eine Kaltfront welche polare Kaltluft im Norden, von feuchtwarmer Luft im Süden trennt. Diese kommt im Laufe des Montags nur zögerlich voran. An dieser Luftmassengrenze kommt es zu intensiven Regenfällen (20mm – 40mm möglich). Im Laufe des Nachmittags sacken die Temperaturen dann auf etwa 4°C-6°C ab. In starken Schauern ist besonders am Nachmittag, zeitweise etwas Schneeregen nicht auszuschließen.

Trend

Ab Dienstag steigen die Temperaturen wieder an, das Wetter dazu bleibt aber erstmal durchwachsen.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Frauen und Kinder zuletzt

Bilder von der Ostfront

Nächster Beitrag