Als der Blitz in die Eppinger Rathausuhr einschlug

|

Vor 65 Jahren reiste Marty McFly durch die Brettener Straße zurück in die Zukunft

Eine kleine erlogene Zeitreise von und mit Philipp Martin

Na, läuft euch jedes Jahr am 11. November um exakt 4 Minuten nach 22 Uhr auch ein ehrfürchtiger Schauer den Rücken herunter? Justament zu jenem Zeitpunkt als Doc Brown 1955 in letzter Minute die beiden Kabelenden verbinden kann, der Blitz in die Rathausuhr einschlägt und genau 1.21 Gigawatt Energie in den Fluxkompensator des DeLorean fließt? Ihr habt keine verdammte Ahnung, wovon ich hier rede? Dann seid ihr mutmaßlich keine echten Fans der Kult-Trilogie von Robert Zemeckis “Zurück in die Zukunft”. Für mich war diese Filmreihe in den 80er Jahren eine Offenbarung, ich kann überhaupt nicht mehr zählen, wie oft ich mir die drei Streifen – insbesondere Teil 1 und den fast noch etwas besseren Teil 2 reingezogen habe.

Als Eppinger sollte man die drei Kinofilme ohnehin aus dem FF kennen, wurde doch die oben angeführte Schlüsselszene, direkt im Herzen der Fachwerkstatt gedreht.

Okay okay, das ist gelogen, aber mal ganz ehrlich… Sind sie noch nie vor dem Eppinger Rathaus gestanden und haben sich gefragt, ob es nicht das gespuckte Ebenbild des Rathauses in Hill Valley sein könnte? Ich für meinen Teil auf jeden Fall. Als Junge bin ich nach dem Erscheinen des Films in den 80ern direkt auf den Marktplatz gegangen und habe mir vorgestellt, wie Emmet Brown sturmgepeitscht an den Zeigern der Rathausuhr hängt, es gerade noch schafft die Zeitmaschine mit Energie zu versorgen, die anschließend mit brennenden Reifenspuren die Brettener Straße entlang rast und Richtung Zukunft entschwindet.

In Wirklichkeit allerdings wurde die berühmte Szene auf dem Freigelände der Universal Studios in Hollywood gedreht. Das markante, wenngleich auch nicht echte Gebäude, am sogenannten “Courthouse Square”, diente zuvor bereits als Kulisse für Filme wie “Gremlins” oder “Wer die Nachtigall stört”. Für die „Zurück in die Zukunft“ Reihe wurde der Platz gleich mehrfach aufwendig umgebaut, um alle vier Zeitebenen (1885, 1955, 1985, 2015) in Szene zu setzen. Die in die Geschichte eingegangene Rathausuhr zeigt dort übrigens noch heute 22:04 Uhr – die Uhrzeit des Blitzeinschlages an.

Da Hollywood aber einfach zu weit weg ist und Träume bekanntlich nie sterben sollten, wird für mich immer das Eppinger Rathaus das Herz von Hill Valley bleiben. Wo nicht Klaus Holaschke sondern Goldie Wilson Bürgermeister ist und wo ich gegenüber bei Keppners im kleinen Schreibwarenladen meinen eigenen Sport Almanach kaufen kann. Aber jetzt müsst ihr mich entschuldigen, ich gehe noch auf eine leichte Pepsi hinüber ins Andys.. äh, ich meine ins Café der 80er Jahre.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Vollsperrung der L546

Heftiger Angriff auf Bundespolizisten, auf dem Weg zum Dienst

Nächster Beitrag