4 Tote und deutlich mehr Straftaten – Kriminal und Unfallstatistik 2013 für Eppingen

crimeZum Jahresanfang übernahm Jens Brockstedt die Leitung des Polizeireviers Eppingen. Der neue Revierleiter stellte in der Sitzung des Gemeinderats am 13. Mai die Kriminalitätsentwicklung, die Ordnungsstörungen und die Verkehrsunfallentwicklung in Eppingen für das Jahr 2013 vor. „Trotz einer Steigerung der erfassten Straftaten um 160 Fälle ist die Welt hier noch in Ordnung“, zog Brockstedt als Fazit. Die deutliche Erhöhung resultiere aus Betrugsfällen mit der Internetplattform Ebay, wo Waren kassiert und kein Geld geliefert wurde. Die Polizeibeamten werden künftig verstärkt Fußstreifen laufen und auch in den Wohngebieten Präsenz zeigen. Von ca. 200 Verkehrsunfällen ereigneten sich 140 in der Kernstadt. Es waren vier Todesopfer zu beklagen. „Die Unfalllage ist nicht besorgniserregend, allerdings enden ca. 50 Prozent der Verkehrsunfälle mit Unfallflucht“, sagte der Revierleiter. Mit Verkehrkontrollen auch des ruhenden Verkehrs am Wochenende soll die Verkehrsmoral erhöht werden. Erfreulich ist die hohe Aufklärungsquote von 60 Prozent.

Bild: Symboldarstellung

Ähnlicher Artikel

Schwanen in Eppingen wird zum Bürgerhaus

Schwanen in Eppingen wird zum Bürgerhaus

Stadt investiert über drei Millionen Euro in die Sanierung Im Gartenschaujahr 2021 wird der Schwanen…
Lassen wir´s gleich bleiben – Die neue Eppinger Angst

Lassen wir´s gleich bleiben – Die neue Eppinger Angst

Kein Nachtumzug, keine Pferde zu St. Martin Wieso Angst nie ein guter Berater ist Eine…
Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Als der Gameboy in den Kraichgau kam

Als der Gameboy in den Kraichgau kam

Weihnachten 1990 in Eppingen. Das erste Jahr der schrillen 90er war schon fast Geschichte.  Die…