350.000 Euro Schaden bei Großbrand in Walldorf

Brand eines Wohnhauses – 68-jähriger Bewohner unverletzt – Schaden ca, 350.000 Euro


Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Aus noch ungeklärter Ursache kam es am Sonntag kurz nach 17 Uhr zum Brand eines Wohnhauses in der Schwetzinger Straße. Der 68-jährige Bewohner, der unverletzt blieb, hatte kurz nach 17 Uhr über Notruf die Polizei informiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das zweieinhalbgeschossige Haus in Flammen. Ein Übergreifen auf daneben liegende Häuser konnte verhindert werden. Den Sachschaden schätzt die Feuerwehr auf ca. 350.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwhr aus Walldorf war mit neun Fahrzeugen und 45 Wehrmännern im Einsatz, auch eine Feuerwehrseelsorgerin der Freiwilligen St. Leon. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar, die Stadt Walldorf sorgte für eine Unterbringung des 68-Jährigen. Die weiteren Brandermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. Bilder: Feuerwehr Walldorf

 

 

Ähnlicher Artikel

Graben-Neudorf – Verloren gegangener Anhänger gerät in Gegenverkehr

Graben-Neudorf – Verloren gegangener Anhänger gerät in Gegenverkehr

Graben-Neudorf (ots) – Ein 36-jähriger Autofahrer war am Donnerstag gegen 18:15 Uhr auf der Bundesstraße…
Walzbachtal: Fünf Verletzte nach Streit zwischen zwei Familien

Walzbachtal: Fünf Verletzte nach Streit zwischen zwei Familien

Karlsruhe (ots) – Bei einem eskalierenden Streit zwischen zwei afghanischen Familien wurden Donnerstagnacht fünf Familienmitglieder…
Komplizierter Einsatz im Hohlweg – DRK rettet verunglückten Radfahrer

Komplizierter Einsatz im Hohlweg – DRK rettet verunglückten Radfahrer

Koordinierter Einsatz zu Land und in der Luft Einen nicht alltäglichen und herausfordernden Einsatz hatte…
Polizei ermittelt Verdächtige nach sexueller Belästigung in Bad Rappenau

Polizei ermittelt Verdächtige nach sexueller Belästigung in Bad Rappenau

Bad Rappenau: Zwei Tatverdächtige ermittelt Die sexuelle Belästigung am 14. Juni in Bad Rappenau scheint…