25 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Bruchsal und Sainte-Marie-aux-Mines

Partner_Postkarte_Bildseite_2Im Sommer 1989, vor nunmehr bald 25 Jahren, wurde die Städtepartnerschaft zwischen dem französischen Sainte-Marie-aux-Mines in den Vogesen und Untergrombach feierlich besiegelt. Aus diesem besonderen Anlass hat die Briefmarken-Sammlergilde Bruchsal und Umgebung bei der Deutschen Post einen Sonderstempel initiiert, der die Wappen der beiden Gemeinden zeigt. Passend dazu ist in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Untergrombach / Ste-Marie-aux-Mines eine farbige Postkarte entstanden, deren zentrales Motiv eine Zeichnung des Heimatvereins-Vorsitzenden Dietmar Konanz ist: Die Türme der Pfarrkirche St. Magdalena in Sainte-Marie und der Untergrombacher Michaelskapelle beim gemeinsamen Stelldichein auf einer Parkbank.

Der Sonderstempel der Deutschen Post wird das Datum des 6. April 2014 tragen. An diesem Tag findet in Bruchsal von 9 bis 14 Uhr die Briefmarken-und Münzentauschbörse im städtischen Sportzentrum statt, wo Briefe und Karten an einem Sonderpostamt auf Wunsch mit dem Stempel versehen werden. Zur Franktur steht ein umfangreiches Angebot an Briefmarken aller Art zum normalen Postpreis zur Verfügung. Die Postkarte mit dem Motiv der beiden Kirchen wird, solange der Vorrat reicht, kostenlos ausgegeben.

Um allen Interessierten eine möglich lange Laufzeit zu gewähren, um den Sonderstempel für ihre Sammlung und als „Souvenir“ zum Jubiläumsjahr der Städtepartnerschaft erhalten zu können, werden zusätzlich zwei Postbriefkästen errichtet – der eine im Eingangsbereich der Verwaltungsstelle Untergrombach, der andere im Foyer des Rathauses Bruchsal. Im Zeitraum vom 31. März bis zur letzten Leerung am 30. April erhalten sämtliche eingeworfene Karten und Kuverts, die mit Absender und Empfänger zu adressieren und regulär zu frankieren sind, den Sonderstempel. Beide Briefkästen sind während den üblichen Öffnungszeiten von Rathaus und Verwaltungsstelle zugänglich, auch hier liegt das Motiv der Kirchtürme als Karte kostenfrei aus. Da die Kästen nur wöchentlich geleert werden, darf keine eilige oder fristgebundene Post eingeworfen werden.

Text: Thomas Adam

Ähnlicher Artikel

Gestohlene Smartphones nach Ortung in Bruchsal sichergestellt

Gestohlene Smartphones nach Ortung in Bruchsal sichergestellt

Mehrere mutmaßlich gestohlene oder gar geraubte Smartphones und elektronisches Zubehör haben Beamte des Polizeireviers Bruchsal…
FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung bedauert Schließung der Bruchsaler Polizeischule

FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung bedauert Schließung der Bruchsaler Polizeischule

FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung bedauert Schließung der Bruchsaler Polizeischule nach Abschluss des Ausbildungsjahrgangs 2022 Finanzministerin Edith…
Ab Juni 2019 mehr Fahrten auf der S9 und S31/32

Ab Juni 2019 mehr Fahrten auf der S9 und S31/32

Bessere Anbindung – Engere Taktung Zum Fahrplanwechsel im Juni 2019 wird mit der Abellio Rail…
Bruchsaler Menschenkette als Protest gegen Höcke-Kundgebung

Bruchsaler Menschenkette als Protest gegen Höcke-Kundgebung

Antwort auf AfD-Veranstaltung Das breite gesellschaftliche Bündnis „Wir für Menschlichkeit“ hat in seinem letzten Treffen…