24 Parteien und politische Vereinigungen zur Europawahl zugelassen

Nach Angaben von Landeswahlleiterin Christiane Friedrich werden in Baden-Württemberg an den Wahlen zum Europäischen Parlament am 25. Mai2014 folgende 24 Parteien und politische Vereinigungen teilnehmen:

  • 1. Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU

  • 2. Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPD

  • 3. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN GRÜNE

  • 4. Freie Demokratische Partei FDP

  • 5. DIE LINKE DIE LINKE

  • 6. DIE REPUBLIKANER REP

  • 7. FREIE WÄHLER FREIE WÄHLER

  • 8. PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ Tierschutzpartei

  • 9. Familien-Partei Deutschlands FAMILIE

  • 10. Piratenpartei Deutschland PIRATEN

  • 11. Partei Bibeltreuer Christen PBC

  • 12. Ökologisch-Demokratische Partei ÖDP

  • 13. Ab jetzt…Demokratie durch Volksabstimmung – Politik für die Menschen Volksabstimmung

  • 14. CHRISTLICHE MITTE – Für ein Deutschland nach GOTTES Geboten CM

  • 15. AUF – Partei für Arbeit, Umwelt und Familie, Christen für Deutschland AUF

  • 16. Bayernpartei BP

  • 17. Deutsche Kommunistische Partei DKP

  • 18 Bürgerrechtsbewegung Solidarität BüSo

  • 19. Partei für Soziale Gleichheit, Sektion der Vierten Internationale PSG

  • 20. Alternative für Deutschland AfD

  • 21. Bürgerbewegung PRO NRW PRO NRW

  • 22. Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands MLPD

  • 23. Nationaldemokratische Partei Deutschlands NPD

  • 24. Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative Die PARTEI

europDie Parteien und politische Vereinigungen werden inBaden-Württemberg in dieser gesetzlich festgelegten Reihenfolge auf dem Stimmzettel stehen. Jeder Wähler hat bei der Europawahl eine Stimme, die er einem dieser Wahlvorschläge geben kann. Die in Baden-Württemberg an der Europawahl teilnehmenden Parteien stehen fest, nachdem der Bundeswahlausschuss am 14. März 2014 über die Zulassung der eingereichten Listen sowie am 3. April 2014 über die gegen seine Zulassungsentscheidungen erhobenen Beschwerden abschließend entschieden hat.Die CDU nimmt mit einer Landesliste, die anderen Parteien nehmen jeweils mit einer Bundesliste an der Wahl teil. 2009 hatten in Baden-Württemberg 31 Parteien an derEuropawahl teilgenommen (2004: 22). Im Vergleich zu 2009 treten die Parteien unterden laufenden Nummern 1 bis 19 wiederum zur Wahl an, die Parteien beziehungsweise politische Vereinigungen unter den laufenden Nummern 20 bis 24 sind neu hinzugekommen.

Pressemitteilung Pressestelle Innenministerium Baden-Württemberg

Bild: symbolische Darstellung von der Redaktion gewählt

Ähnlicher Artikel

Streit mit Fäusten und Messer am Bruchsaler Bahnhof

Streit mit Fäusten und Messer am Bruchsaler Bahnhof

Bruchsal – Auseinandersetzung im Eingangsbereich des Bahnhofes Am Donnerstag, gegen 23:30 Uhr, ging ein etwa…
Rathaus Graben-Neudorf: Asylbewerberin zieht Messer

Rathaus Graben-Neudorf: Asylbewerberin zieht Messer

Graben-Neudorf- Frau zieht Messer im Rathaus Eine 35-jährige Asylbewerberin aus Nigeria hat am Freitagmorgen vor…
Hambrücken: Waldbrand sorgt für stundenlangen und kräftezehrenden Einsatz

Hambrücken: Waldbrand sorgt für stundenlangen und kräftezehrenden Einsatz

Ein stundenlanger und aufwendiger Feuerwehreinsatz war das Resultat eines Waldbrandes in der Nähe des Vogelparks…
Sommer-Comeback im Kraichgau – Es wird wieder heiß und trocken

Sommer-Comeback im Kraichgau – Es wird wieder heiß und trocken

Viel Sonne, wenig Niederschlag Der Samstag zeigt sich recht freundlich mit einem Mix aus Sonnenschein…

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück