15.000 Euro für Herzensprojekte der Region

|

[Anzeige]

Stiftungsvorstand Schäfer besucht die Vereine und übergibt die Spende für ihre Herzensprojekte. Große Freude herrschte bei den Vereinen über die Spende der Stiftung.

Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten unterstützt drei regionale Vereine bei ihren Herzensprojekten

Bereits zum dritten Mal hat die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten über das digitale Mitgliedernetzwerk der Volksbank Herzensprojekte in der Region gesucht – und gefunden.

Es freuen sich die Volleys des TV Bretten, der Reiterverein Heidelsheim und der Förderverein der Grundschule Bauerbach über eine Spende der Stiftung in Höhe von je 5.000 Euro.

Das besondere an dieser Suche? Die Mitglieder der Bank durften über das digitale Mitgliedernetzwerk der Bank regionale Vereine und deren Projekte vorstellen und anschließend für ihre Favoriten voten. Nach langem Fiebern und Daumen drücken, welche drei Herzensprojekte wohl die meist gevoteten sind, stand das Ergebnis fest. Diese drei Projekte wurden dann dem Stiftungsvorstand zur Unterstützung vorgeschlagen.

Auf diese Weise suchte die Stiftung bereits zum dritten Mal nach Herzensprojekten in der Region. Ihr Antrieb dabei: Den Mitgliedern der Bank und den Vereinen selbst die Vorstellung und Bewerbung ihrer Projekte zu ermöglichen. So werden nicht nur bisher verborgene Herzensprojekte entdeckt, sondern die Stiftung schafft, gemeinsam mit den Mitgliedern der Bank, gesellschaftliches Engagement und regionales Gemeinschaftsgefühl.

Die Volleys des TV Bretten realisieren mit den 5.000 Euro ihr Projekt „Halle statt Handy“, ein Projekt, bei dem Teamgeist und Zusammengehörigkeitsgefühl im Vordergrund stehen. Der Reiterverein Heidelsheim schafft sich mit seiner Spende ein Wasserfass für trockene Sommermonate an, um Mensch und Tier auch im Sommer ein gesundes und angenehmes Training zu ermöglichen. Und der Förderverein der Grundschule Bauerbach nutzt die Unterstützung der Stiftung für die Anschaffung einer Boulderwand, an der sich die Schulkinder nach einem Schultag austoben können.

In diesem Fall sind aber nicht ‚aller guten Dinge drei‘, denn die Stiftung wird auch in diesem Jahr wieder über das digitale Mitgliedernetzwerk der Bank nach neuen Herzensprojekten suchen. Es gilt also aufmerksam zu sein, wann es wieder heißt „Herzensprojekte gesucht“.

Vorheriger Beitrag

Kronau: Feuer in China-Restaurant

Trafobrand sorgt für Blackout in Teilen Eppingens und Umgebung

Nächster Beitrag