Zauberhafter Brettener Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt 2017 ist eröffnet

Brettens historische Altstadt ist die ideale Kulisse für einen romantischen Weihnachtsmarkt mit Stil und Flair. Wenn die Sonne sinkt und die abertausenden Lichter die historischen Gebäude mit ihren Fachwerken, Sandsteinfassaden, Erkern und Giebeln in ein goldenes Licht tauchen, wird in der 1250 Jahre jungen Stadt die Weihnachtszeit wohlig spür- und erlebbar.

Bereits zum 33. Mal öffnete der Brettener Weihnachtsmarkt am Freitag seine Tore, um fortan 17 Tage lang zum zentralen Treffpunkt im vorweihnachtlichen Bretten zu werden. An zahlreichen Ständen können nun bester Glühwein, heiße Rumkirschen, Langos, Magenbrot und unendlich viele weitere Köstlichkeiten genossen werden. Eine besondere Attraktion ist natürlich auch wieder die überdachte Eislaufbahn, auf der im Takt der bunten Lichter auf schnellen Kufen dahingeglitten werden kann.

Eröffnet wurde der diesjäjhrige Markt bei knackigen Temperaturen rund um den Gefrierpunkt von Brettens Oberbürgermeister Martin Wolff, oder wie der OB es nennt: „Bestes Glühweinwetter“. Martin Wolff begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste, unter Ihnen Mitglieder des Gemeinderates und Landtagsabgeordnete und ließ es sich auch nicht nehmen zusammen mit dem Duo Tannerhouse auf der Weihnachtsmarkt-Bühne den Klassiker „Feliz Navidad“ anzustimmen.

Neben dem Budendorf, dem Karusell und der 225m² großen Eisbahn auf dem Marktplatz bietet Bretten in der Vorweihnachtszeit natürlich noch weit mehr! Der Kunsthandwerkermarkt auf dem Kirchplatz vom 8. bis 10. und 15. bis 17. Dezember ist auch dieses Jahr wieder ein großes Highlight an den Adventswochenenden und lockt mit kreativen Ideen, filigranen Handarbeiten und außergewöhnlichen Unikaten. Farbenprächtige Lichtinstallationen tauchen den kleinen Platz am Fuße der Stiftskirche zudem in ein zauberhaftes Licht und schaffen so ein Ambiente das in der Region einzigartig ist.

Ein nicht zu unterschätzendes Kleinod ist auch der Weihnachtsmarkt im Beyle Hof der Jahr für Jahr traditionell am 2. Adventswochenende stattfindet. Die Händler haben sich hierfür wieder ein tolles Programm einfallen lassen und bieten heiße Winterkost der anderen Art an.

An die Kinder wurde und wird in Bretten natürlich auch gedacht. Während Mama und Papa in Ruhe ihren Bummel durch Markt und Straßen genießen können, gibt’s für die Kleinen eine weihnachtlich dekorierte Kinderstube auf dem Marktplatz. Dort kann der Nachwuchs bei täglich wechselndem Programm basteln, malen und Spaß haben.

Alle Informationen zum Brettener Weihnachtsmarkt, den Öffnungszeiten und zum Programm finden Sie im großen Info-Flyer online auf bretten.de

Ähnlicher Artikel

So zauberhaft war der Östringer Weihnachtsmarkt 2017

So zauberhaft war der Östringer Weihnachtsmarkt 2017

Bezauberndes Flair zwischen Rathaus und Pfarrkirche Mit stimmungsvollem Lichterglanz, zahlreichen neuen Ständen und einem insgesamt…
Abellio schafft neue Bahnverbindung zwischen Mühlacker, Bruchsal und Bretten

Abellio schafft neue Bahnverbindung zwischen Mühlacker, Bruchsal und Bretten

Neuer Schienenverkehrsbetreiber stellte sich im Verwaltungsausschuss vor Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH fährt ab Juni 2019…
Feucht-Kaltes Wochenendwetter im Kraichgau

Feucht-Kaltes Wochenendwetter im Kraichgau

Direkt aus der Wetterstation Kraichtal – Jeden Freitag NEU Seit zwei Jahren bieten wir Ihnen…
Shopping im Knast – Geschenkekauf in der JVA Bruchsal

Shopping im Knast – Geschenkekauf in der JVA Bruchsal

  Bummeln im Café Achteck Weihnachten naht mit großen Schritten. Spätestens jetzt wird dem Letzten klar:…