Was wenn der Kindergarten brennt

Feuerwehr Ubstadt-Weiher probt den Ernstfall

Ubstadt-Weiher (fan) Die vier Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Ubstadt-Weiher hielten am Freitag, den 07. Juli 2017 ab 18.30 Uhr ihre Jahreshauptübung ab. Übungsobjekt war der Kindergarten St. Wendelin im Ortsteil Weiher und ein dort simulierter Katastrophenfall.

Das Szenario: Im Keller der Einrichtung war wegen eines technischen Defekts ein Feuer ausgebrochen und breitete sich durch einen Schacht schnell bis ins Dachgeschoss aus.

Neben der Brandbekämpfung und Menschenrettung stand insbesondere der Umgang mit einer Vielzahl von Betroffenen und Verletzten im Fokus des Szenarios . An der Übung ebenfalls beteiligt waren die Freiwilligen Feuerwehren Bad Schönborn und Kronau sowie die Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes aus Ubstadt und Weiher.

Der Kommandant der freiwilligen Feuerwehr Ubstadt-Weiher Mario Dutzi sowie Bürgermeister Tony Löffler zeigten sich nach Abschluss der Übung mit den starken Leistungen und dem reibungslosen Zusammenspiel aller Beteiligten höchst zufrieden.

Ein gutes Gefühl zu wissen, dass im Ernstfall echte Profis mit Erfahrung, Herz und Verstand sofort zur Stelle sind.

Ähnlicher Artikel

Brot nach alter Bäcker Sitte

Brot nach alter Bäcker Sitte

Wenn am Backtag in Gochsheim die Flammen im uralten Gemeindebackofen auflodern, entstehen die besten und…
Feuerwehr Ubstadt-Weiher birgt Schwerkranken aus erstem Stock

Feuerwehr Ubstadt-Weiher birgt Schwerkranken aus erstem Stock

Behutsamer Transport mit der Drehleiter Am Samstagmorgen wurde die Feuerwehr Ubstadt-Weiher wegen eines medizinischen Notfalls…
Love ist in the air – Das Kerschdekipper-Oktoberfescht in Unaroise

Love ist in the air – Das Kerschdekipper-Oktoberfescht in Unaroise

Das zehnte Oktoberfest der Kerschdekipper war ein voller Erfolg Wenn die Nächte langsam wieder kühl…
So schön war das Flehinger Oktoberfest

So schön war das Flehinger Oktoberfest

Zünftige Musik und bayrische Gemütlichkeit im Festzelt Die Veranstaltung fand im großen festlich geschmückten und…

One Comment on “Was wenn der Kindergarten brennt

  • Montag, den 10. Juli 2017, um 19:07 Uhr

    Mein allzeitig allerhöchst möglichster Respekt vor den oftmals wahrhaftig heldenhaften Leistungen-, Fähigkeiten-, und Einsatzwillen der Feuerwehrjugendlichen-, den Feuerwehrfrauen-, den Feuerwehrmännern-, und der jeweiligen Führungs- und Koordinationsebene, ohne die jeder Einsatz unkoordiniert-, und damit sicherlich nicht immer vollumfaenglich erfolgreich und verlustarm verlaufen werden würde!

    Bei dem Schreiben dieser Dankeszeilen an die St. Floriansjüngerinnen und Jünger habe ich die noch frischen Bilder des auf der BAB ausbrennenden Reisebusses in grausiger Erinnerung, bei dem unsere Feuerwehr wahrhaft übermenschliches geleistet hat!

    Was für Gefühle und Gedanken müssen den Einsatzkräften bei solchen furchtbaren Ereignissen durch Herz und Kopf gegangen sein-?

    Dennoch wurde und wird, immer wieder, voller Einsatz, ohne Gefühlsanwandlungen, bei und in solchen Szenarien verlangt, weil, der Situation angemessen, unbedingt erforderlich!

    Möge unser aller Gott unsere Feuerwehrangehörigen allzeitig unter seinen ganz besonderen Schutz und Bewahrung stellen!

    Dafür bete ich!

    Mit tief empfundenem Respekt und Anerkennung der geleisteten-, und der noch anfallenden Einsätze verbleibt,

    sehr-sehr nachdenklich

    H. HEINZ

    korea-like-2006@vodafone.de

    H z

Kommentieren nicht möglich