Warnung für Tierbesitzer: Staupe-Virus in Bruchsal

Bruchsal (pa) | Bei einem totaufgefundenen Fuchs in Helmsheim wurde das Staupe-Virus festgestellt. Die hochansteckende Krankheit ist für den Menschen ungefährlich. Bei Tieren und insbesondere bei Hunden und Katzen endet die Viruserkrankung jedoch meist tödlich. Die Übertragung erfolgt über Tierkadaver, Nasen-/Augensekrete, Urin, Kot oder Speichel.

Aus diesem Grund appelliert der Hegering Bruchsal und die Stadtverwaltung an die Tierbesitzer im gesamten Stadtgebiet, dass sie den Impfschutz ihrer Tiere überprüfen und gegebenenfalls auffrischen sollten. Hunde die nicht geimpft sind oder deren Impfschutz noch nicht wirksam ist, sollten vorerst nicht von der Leine gelassen werden.

Die Stadtverwaltung bittet Spaziergänger und Hundebesitzer tote oder verhaltensauffällige Füchse oder andere Wildtiere dem zuständigen Jagdpächter oder der Stadtverwaltung zu melden.

Ähnlicher Artikel

Mutmaßlich erneuter Brandanschlag auf Auto der Bruchsaler Oberbürgermeisterin

Mutmaßlich erneuter Brandanschlag auf Auto der Bruchsaler Oberbürgermeisterin

Update 3: Staatsschutz ermittelt Zwischenzeitlich hat der Staatsschutz die Ermittlungen auch in diesem Fall aufgenommen,…
Raubüberfall auf Bruchsalerin nach zwei Jahren offenbar geklärt

Raubüberfall auf Bruchsalerin nach zwei Jahren offenbar geklärt

Nach fast zwei Jahren: Raub auf damals 37 Jahre alte Frau in Bruchsal offenbar geklärt…
Tour de Bollerwagen – Das geht am Vatertag im Kraichgau

Tour de Bollerwagen – Das geht am Vatertag im Kraichgau

Das können Sie am Vatertag im Kraichgau erleben Es ist mal wieder soweit! Dutzende von…
Rock am Bergfried deluxe

Rock am Bergfried deluxe

Ein toller Abend zum Ausklang des Bruchsaler KulturFestivals Utopolis Das war eine wunderbare Stimmung am…