Walldorf: Henry darf auf die Realschule

Walldorf: Henry darf auf die Realschule
Symboldarstellung

Happy End für Henry

Nach den Sommerferien wird er am Wunschort eingeschult

Der Fall des geistig behinderten zwölfjährigen Henry aus Walldorf hat vergangenes Jahr überall im Land für Schlagzeilen gesorgt. Grund dafür war die Forderung seiner Eltern, dass Henry nach der Grundschule zusammen mit seinen Freunden auf einer weiterführende Schule wechseln solle. Sowohl ein Gymnasium als auch eine Realschule lehnten das aber ab, da Henry kaum in der Lage wäre durch die Beeinträchtigung des Down-Syndroms dem Unterricht zu folgen. Das baden-württembergische Kultusministerium unter Andreas Stoch stellte sich damals hinter die Entscheidung der beiden Schulen.

Es war eine vertrackte Situation mit zwei Blickpunkten, die beide äußerst stichhaltig waren: Da wäre zum einem das Kind Henry, das selbstverständlich wie jedes andere Kind auch die Möglichkeit bekommen sollte, gemeinsam mit seinen Freunden die Höhen und Tiefen der Schulzeit zu durchleben. Auf der anderen Seite ist da aber ein knallharter Lehrplan der auf geistige Behinderungen keine Rücksicht nimmt und in Windeseile durchgepeitscht wird. Würden die Lehrer sich bemühen Henry gesondert zu fördern, bliebe der Rest der Klasse zurück – täten Sie es nicht, dürfte der Frust im Unterricht Henry allmählich zermürben.

Doch nun scheint eine Lösung gefunden, die für alle Seiten eine „Win-Win-Situation“ darstellt. Wie die dpa berichtet, wird Henry im Sommer doch seine Wunschschule besuchen können. Möglich macht es eine spezielle Inklusionsklasse, in der behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam unterrichtet werden. Das Henry aufgrund der Einschränkungen durch das Down-Syndrom wahrscheinlich keinen Schulabschluss erreichen wird, ist seiner Mutter durchaus bewusst. „Er habe andere Lernziele als seine Mitschüler“ zitiert sie die dpa. Ihre Erfahrungen des vergangenen Jahres hat sie nun in einem Buch verarbeitet. Der etwas blumige Titel: „Henri. Ein kleiner Junge verändert die Welt“ Wir wünschen Henry alles Gute!

Ähnlicher Artikel

Stella braucht Eure Hilfe – Suche nach Stammzellenspender läuft weiter

Stella braucht Eure Hilfe – Suche nach Stammzellenspender läuft weiter

„Gemeinsam für Stella und andere“: Aktion stößt auf große Resonanz / Die Schirmherren Landrat Stefan…
Lena Sophie aus Münzesheim will Miss Internet werden

Lena Sophie aus Münzesheim will Miss Internet werden

Eure Stimmen sind gefragt Und ewig lockt der Ruf des Schönen. Auch Lena Sophie aus…
Natia Todua aus Bruchsal im Halbfinale von „The Voice of Germany“

Natia Todua aus Bruchsal im Halbfinale von „The Voice of Germany“

Anrufen und Voten fürs große Finale Natia Todua ist eine von 12 Sängerinnen und Sängern…
Gondelsheim im Herzen – 20 Jahre Bürgermeister Markus Rupp

Gondelsheim im Herzen – 20 Jahre Bürgermeister Markus Rupp

Markus Rupp im Hügelhelden-Interview An diesem Donnerstag vor genau 20 Jahren hat alles begonnen. Im…