Vier Verletzte bei Verkehrsunfall zwischen Oberderdingen und Sternenfels

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde am Sonntag, 02.08.2015 um 15.43 Uhr der Rüstzug der  Feuerwehr Oberderdingen mit den Abteilungen Oberderdingen und Flehingen auf die Landesstraße  L1103 in Richtung Sternenfels alarmiert.  Dort kam es aus bislang ungeklärter Ursache in einem kurvenreichen Waldabschnitt zu einem folgenschweren Frontalzusammenstoß zweier PKW, bei dem zwei Personen schwer und zwei leicht verletzt wurden. Ein Beteiligter blieb dem ersten Anschein nach unverletzt. Im Fahrzeug aus Richtung Oberderdingen befanden sich drei Insassen und aus dem von Sternenfels kommenden PKW zwei Personen.


Glücklicherweise war, nicht wie ursprünglich gemeldet, keine der beteiligten Personen eingeklemmt.  Die Verunfallten wurden bereits vom nur kurze Zeit zuvor eingetroffenen Rettungsdienst notärztlich versorgt und kamen später auf dem Landweg und per Rettungshubschrauber zur weiteren Untersuchung und Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Die Aufgaben der Feuerwehr bestanden daher in der Sicherung der Unfallfahrzeuge gegen Wegrutschen, der Absicherung der Einsatzstelle, dem Abklemmen der Fahrzeugbatterien und dem Sicherstellen des Brandschutzes. Zudem wurde der Rettungsdienst beim Transport der Patienten unterstützt und auslaufende Betriebsstoffe mit Ölbindemittel aufgenommen. Da die Einsatzstelle im Waldgebiet lag, wurde außerdem die Rettungshubschrauberbesatzung vom weit entfernten Landeplatz zur Einsatzstelle gefahren.

Im Einsatz bzw. in Bereitstellung waren 27 Einsatzkräfte der Abteilung Oberderdingen mit dem Rüstwagen RW 1, dem Löschgruppenfahrzeug LF 20/20, dem Einsatzleitwagen ELW 1 und dem Mannschaftstransportwagen MTW sowie neun Angehörige der Abteilung Flehingen mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20/16. Der Rettungsdienst des DRK-Kreisverbands Karlsruhe war mit zwei Notärzten, neun Mitarbeitern, drei  Rettungswagen RTW aus Oberderdingen, Bretten und Kraichtal-Menzingen, einem Notarzteinsatzfahrzeug NEF aus Bretten sowie dem Rettungshubschrauber Christoph 43 der DRF-Luftrettung aus Karlsruhe vor Ort. Sie wurden von zwei Helfern der Notfallhilfe des DRK-Ortsvereins Oberderdingen, die mit dem Schnelleinsatzgruppenfahrzeug und einem Mannschaftstransportwagen ausgerückt waren, unterstützt. Die Polizei hatte sechs Beamte mit drei Streifenwagen eingesetzt. Zwei weitere Polizeibeamte mit einem Streifenwagen des Verkehrsunfalldienstes Bruchsal nahmen noch während der Einsatzphase die Ermittlung zur Unfallursache auf. Einsatzende war für die Feuerwehr gegen 17.00 Uhr.
Redaktion: Tobias Proissl
Quelle: Feuerwehr Oberderdingen

Ähnlicher Artikel

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
Fast-Food-Notstand im Kraichgau entschärft

Fast-Food-Notstand im Kraichgau entschärft

Während in Bruchsal das Fast Food-Angebot üppig ausfällt, herrscht in Eppingen, Kraichtal und Östringen immer…
Alle Weihnachtsmärkte 2017 im Kraichgau

Alle Weihnachtsmärkte 2017 im Kraichgau

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor Hurra, es weihnachtet bald wieder im Kraichgau. Schon…
Spatenstich für 21 Gewerbegrundstücke in Oberderdingen

Spatenstich für 21 Gewerbegrundstücke in Oberderdingen

Wirtschaftsfördergesellschaft eröffnet den achten Bauabschnitt Bis zu 39 Hektar umfasst das in Oberderdingen-Flehingen gelegene interkommunale…