Umgehungsstraße Bad Schönborn – 40 Jahre Planung umsonst?

Umgehungsstraße Bad Schönborn - 40 Jahre Planung umsonst?Neue Normen und Gutachten könnten Planung für Umgehung verwerfen

Grüne Liste fordert Maßnahmen

Wie viele andere Gemeinden im Kraichgau, kämpft auch Bad Schönborn seit Jahrzehnten für eine Umgehungsstraße die die Ortskerne entlasten soll. Ein Kampf der an die Bemühungen des Sisyphos erinnert, sieht man sich an was der aktuelle Sachstandsbericht des Landkreises Karlsruhe zur geplanten K3575 Umgehungsstraße Bad Schönborn aufzeigt. Laut der Fraktion Grüne Liste Bad Schönborn macht der Bericht deutlich, dass die mehr als 40-jährige Planungsgeschichte der Straße in eine komplett neue Runde geht.  Das laufende Planungsverfahren, so ist in dem Bericht zu lesen, ist “von der Rechtsprechung quasi überholt” worden. Ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes macht nämlich auch im Falle der Bad Schönborner Umgehungsstraße eine neue  FFH – Verträglichkeitsprüfung erforderlich. Es handelt sich dabei um eine Naturschutzrichtlinie die es zum Ziel hat , wildlebende Arten und deren Lebensräume zu sichern und zu schützen. Welche Arten rund um Bad Schönborn davon betroffen sind, geht aus dem Schreiben nicht hervor.

Darüber hinaus ist davon auszugehen, dass während der Dauer der Prüfung weitere Gutachten und Richtlinien auf den neusten Stand zu bringen sind. Der Landkreis macht außerdem keine Angaben mehr zu einem Zeitpunkt für eine mögliche Realisierung der Umgehungsstraße.

Kommt die Umgehung überhaupt noch?

Angesichts dieser neuen Entwicklung ist es mehr denn je erforderlich, dass die von Lärm und Abgasen betroffenen AnwohnerInnen an den Hauptstraßen Bad Schönborns durch Maßnahmen auf Basis der Lärmaktionsplanung, des Radverkehrskonzepts und der Verkehrssicherheit schnell entlastet werden, wie beispielsweise durch Tempo 30 innerorts, LKW-Durchfahrtverbote, Flüsterasphalt, Parkraumbewirtschaftung, Förderung des Fahrrad- und Fußgängerverkehrs und des Öffentlichen Verkehrs, so die Stellungnahme der Grünen Liste weiter. Ein Gesamtverkehrskonzept, wie es von den Grünen seit Jahren gefordert wird, würde die Gemeinde bei den anstehenden Herausforderungen unterstützen und müsse so schnell wie möglich auf den Tisch.

Ähnlicher Artikel

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
„Tante Ottilies Pokerrunde“ begeisterte das Mingolsheimer Publikum

„Tante Ottilies Pokerrunde“ begeisterte das Mingolsheimer Publikum

Amüsante Wirrungen um reichlich unadelige Blaublüter Prasselnden Beifall erntete jetzt die Theatergruppe des Mingolsheimer Turn-…
Segen frei Haus – Die Sternsinger auf Tour

Segen frei Haus – Die Sternsinger auf Tour

Über 180 Familien besucht Mingolsheimer Kindern und Ministranten unterstützen weltweit größte Spendenaktion „von Kindern für…
Fast-Food-Notstand im Kraichgau entschärft

Fast-Food-Notstand im Kraichgau entschärft

Während in Bruchsal das Fast Food-Angebot üppig ausfällt, herrscht in Eppingen, Kraichtal und Östringen immer…