Tag der offenen Tür im AutismusZentrum Bruchsal

Tag der offenen Tür im AutismusZentrum Bruchsal
von links: Christian Frese, Werner Raab MdL, Peter Kappes Landratsamt, Uli Zimmermann AutismusZentrum

Tag der offenen Tür

Arbeit des AutismusZentrum Bruchsal eindrucksvoll bestätigt

Bruchsal (fsch) In die neuen Räume des AutismusZentrum Bruchsal hatte dessen Gesamtleiter Uli Zimmermann zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Es kamen viele Dutzend Besucher und Personen, die mit seiner Klientel in irgendeiner Weise in Berührung kamen, wie beispielsweise der Hauseigner Edwin Dammert, verschiedene Therapeuten, die Therapiekinder und Jugendlichen, deren Eltern, die Reha-Beraterin der Agentur für Arbeit, Vertreter des Schulamtes, Jugendamtes, die leitende Kinder- und Jugendärztin des Gesundheitsamtes und die Vorsitzende des Elternvereins Autismus in Karlsruhe.

Uli Zimmermann dankte dem Eigentümer für die Überlassung der Räume und den Therapiekindern und Eltern für deren Geduld in der Umzugsphase. Er sprach von 110 Kindern und Jugendlichen und von einem riesigen Einzugsgebiet, das sich über den Stadt- und Landkreis Karlsruhe, den Enzkreis, Teile der Südlichen Weinstraße, den Rhein-Neckar-Kreis, bis hin zum Kreis Heilbronn ausdehnt.
Zimmermann sprach von großen Erfolgen auf die seine Mitarbeiter ganz besonders stolz sind, „denn ein Drittel beendete Therapien pro Jahr seien einzigartig und sprächen ein deutliche Sprache“, freute sich der AZ Leiter unter dem Beifall seiner Zuhörer.

An der Spitze der Vertreter verschiedener Ämter und Institutionen kamen Peter Kappes, Dezernent des Amtes Mensch und Gesellschaft beim Landratsamt Karlsruhe und dessen Kollege Dieter Zimmermann, Leiter des Amtes Versorgung und Rehabilitation. „Die UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen, ist seit 2009 in Deutschland geltendes Recht“, sagte Kappes. „Inklusion ist der Leitbegriff der vom Landkreis Karlsruhe als Träger der Eingliederungshilfe und Jugendhilfe sehr ernst genommen wird und für den im Jahr 2014 für rd. 2.500 Menschen rund 48 Millionen Euro ausgegeben wurden“. Der Dezernent kritisierte die Landesregierung, die Inklusion in allen Lebensbereichen predigte, gerade aber im Kultusbereich kaum Taten folgen ließ. Er lobte Uli Zimmermann und seine Mitarbeiter als Therapeutische Fachinstanz und Transformatoren der Inhalte und vor allem als wichtige Ansprechpartner für die Eltern, und den kurzen Draht zum Landkreis als Leistungsträger. Besonders das jüngste Kind des AZ die Schulvorbereitung mit Kompetenzanalyse werde allgemein gelobt.

Das Mitglied des Kreistages Werner Raab MdL versicherte, er habe nicht die Worte oder Zeilen seiner Eingaben an die Landesregierung gezählt, doch der Verteilkampf auf Landesebene so fürchte er, werde eher noch schlimmer. Beim Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble werde er besonders die sieben Milliarden aus dem Bundesteilhabegesetz anmahnen. Obwohl man das Thema Inklusion schon weit voran gebracht habe möchte der Politiker den Druck weiterhin hochhalten.

Christian Frese, Geschäftsführer von Autismus Deutschland e.V., dem Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Autismus, brachte es auf den Nenner: „Die Eingliederungshilfe ist eine Pflichtaufgabe gemäß der UN Konvention und es wäre fatal beim Fürsorgerecht je nach Kassenlage zu beschränken“. Man dürfe besonders beim Thema Schulbegleitung nicht nachlassen. Bei einer Spektrumstörung höre die Therapie niemals auf und muss auch im Elternhaus sieben Mal in der Woche fortgesetzt werden. „Autismus ist nicht heilbar, sagte Frese, und die Therapie sei lediglich eine Milderung der Folgen und eine wichtige Hilfe der betroffenen Menschen zur Eingliederung in die Gesellschaft. Dass dies weiterhin so gut gelingen möge wünsche er den Mitarbeitern des AZ und allen Beteiligten“. Eine beachtenswerte Lesung der Autorin Renate Weilmann und verschiedenen im Buch „Spiegelblicke“ beschrieben Personen, beendete einen ereignisreichen Tag, der das Team des AutismusZentrums Bruchsal in seiner Arbeit eindrucksvoll bestätigte.

Redaktion: Frieder Scholtes

Ähnlicher Artikel

Neue Großbaustelle auf der A5 bei Bruchsal wirft ihre Schatten voraus

Neue Großbaustelle auf der A5 bei Bruchsal wirft ihre Schatten voraus

Ab April wird es eng auf der A5 Die geplante Erneuerung zweier Brücken bei Bruchsal…
Nadelgespickte Wurst in Bruchsaler Supermarkt gefunden

Nadelgespickte Wurst in Bruchsaler Supermarkt gefunden

Bruchsal/Ettlingen – Erneut Nadel in Speise festgestellt Nachdem am Mittwoch in Pforzheim eine Nadel in…
PKW auf der A5 bei Bruchsal vollständig ausgebrannt

PKW auf der A5 bei Bruchsal vollständig ausgebrannt

Auf der BAB5, etwa einen Kilometer vor der Abfahrt Bruchsal in Richtung Frankfurt, fing ein…
Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…