Sinsheim „uzt“ sich – von Brüggehosslern, Bären & Co.

Sinsheim „uzt“ sich – von Brüggehosslern, Bären & Co.Aufruf zur Teilnahme am Fohlenmarktumzug

Auch in diesem Jahr findet wieder am Sonntag, 8. Mai 2016 der traditionelle Festumzug anlässlich des Fohlenmarktes statt.

Aufgrund der bevorstehenden Heimattage, werden die Umzüge in diesem und den kommenden drei Jahren unter dem Motto „Heimattage 2020 Sinsheim, Facettenreiche Heimat – freiheitlich, traditionell, modern!“ stattfinden und sollen alle Sinsheimer motivieren, sich individuell mit dem Begriff „Heimat“ auseinander zu setzen.

Der diesjährige Umzug trägt das Motto: „Sinsheim „uzt“ sich – von Brüggehosslern, Bären & Co.“ und beschäftigt sich mit den „Ortsnecknamen“ und den damit verbundenen Besonderheiten seiner Bewohner. So wurden beispielsweise die „Weilerer Bären“ und die „Rohrbacher Brüggehossler“ zu festen Beinamen derer Dörfer. Für den Festumzug sind alle interessierten Vereine, Institutionen, Kindergärten und Schulen zur Teilnahme aufgerufen. Die Anzahl der Fußgruppen und Motivwägen ist beschränkt. Für Rückfragen und Anmeldung steht die Stadtverwaltung Sinsheim, Abteilung Stadtmarketing (Tel.: 07261 404-174, E-Mail: marktwesen@sinsheim.de) gerne zur Verfügung.

Ähnlicher Artikel

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
Tote und Verletzte bei schwerem Unfall nahe Sinsheim

Tote und Verletzte bei schwerem Unfall nahe Sinsheim

A 6/Bad Rappenau: Tödlicher Verkehrsunfall Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es in der Nacht zum…
Wider dem Hygienewahn – Fresst mehr Dreck!

Wider dem Hygienewahn – Fresst mehr Dreck!

Warum der Kampf gegen Keime und unser Kontrollzwang falsch sind Wir leben in einer Welt…
Hoffenheim: Frau beim Überqueren der Fahrbahn von Auto erfasst und schwer verletzt

Hoffenheim: Frau beim Überqueren der Fahrbahn von Auto erfasst und schwer verletzt

Rettungshubschrauber im Anflug Staus in beide Richtungen Am Montagmorgen, kurz nach 8 Uhr, wurde auf…