Schwer verletzte Flüchtlinge bei Tumulten in Wiesloch und Hockenheim

Schwer verletzte Flüchtlinge bei Tumulten in Wiesloch und HockenheimHockenheim: 32-jähriger Syrer bei Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft schwer verletzt
Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Schwer verletzt wurde am späten Sonntagabend ein 32-jähriger Syrer bei einer Auseinandersetzung vor der Flüchtlingsunterkunft in der Vierten Industriestraße. Aus bislang unbekannten Gründen geriet der 32-Jährige mit einem 21-jährigen Afghanen kurz nach 23 Uhr in Streit, in deren Folge der 21-Jährige seinem Kontrahenten mit einem Stein gegen den Kopf schlug. Nach seiner notärztlichen Behandlung wurde der Mann mit schweren kopf- und Gesichtsverletzungen mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Der Verdächtige, der bei der Auseinandersetzung leicht verletzt wurde, wurde zunächst vorläufig festgenommen und nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung dauern an.

Wiesloch: 19-jähriger Afghane bei Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft schwer verletzt
Tatverdächtiger flüchtig – Zeugen dringend gesucht

Schwer verletzt wurde am frühen Sonntagabend ein 19-jähriger Afghane bei einer Auseinandersetzung in der Flüchtlingsunterkunft in der Walldorfer Straße. Ein bislang unbekannter Mann, offenbar ebenfalls Flüchtling, geriet aus bislang unbekannten Gründen gegen 18.30 Uhr in Streit mit dem 19-Jährigen und verletzte ihn dabei mit einem Messer schwer im Gesicht. Nach seiner notärztlichen Behandlung wurde der junge Mann mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr besteht nach derzeitigem Stand nicht. Der Täter flüchtete anschließend mit einem gelben Fahrrad aus der Unterkunft in unbekannte Richtung und ist seitdem auf der Flucht. Die sofort eingeleitete Fahndung mit 15 Streifenwagen verlief bis in die Abendstunden ohne Ergebnis. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 25-30 Jahre; ca. 185 cm; schlank; arabischer Typ; kurze, schwarze Haare; kurze, blaue Jeans, weißes T-Shirt. Ob er Bewohner der Unterkunft ist, steht derzeit noch nicht fest. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

Meldungen: ots / Bild: Symboldarstellung

Ähnlicher Artikel

Sofa fällt von Anhänger und verursacht Massenkarambolage auf B36

Sofa fällt von Anhänger und verursacht Massenkarambolage auf B36

Unzureichend gesicherte Couch landet auf der B 36 und verursacht folgenschweren Unfall Ein folgenschweren Verkehrsunfall…
Wildschweine verwüsten Östringer Supermarkt

Wildschweine verwüsten Östringer Supermarkt

Östringen – Wildschweine verursachen Sachschaden in Einkaufsmarkt Zwei Wildschweine haben am Dienstagmorgen in einem Einkaufsmarkt…
Polizei zieht Bilanz – So verlief die Silvesternacht 2017/2018

Polizei zieht Bilanz – So verlief die Silvesternacht 2017/2018

Das Polizeipräsidium Karlsruhe stellt im seinem Zuständigkeitsberiech einen überwiegend ruhigen Verlauf der Silvesternacht 2017 /…
Trickdieb nimmt alter Frau zu Weihnachten in Kürnbach Geld ab

Trickdieb nimmt alter Frau zu Weihnachten in Kürnbach Geld ab

Am zweiten Weihnachtsfeiertag erbeutete ein Trickdieb in Kürnbach mehrere Hundert Euro. Er gab bei einer…