Schnitzel unterm Storchennest

Der perfekte Familienausflug in den Vogelpark Forst

Juni 2017 – Biergartenwetter im Kraichgau. Wer mit Kindern einen Ausflug inklusive schöner Einkehr plant, für den haben wir heute einen tollen Tipp. Besuchen Sie doch mal die Forster Freizeit-Meile am Ende der Kronauer Allee. Hier haben die vielen aktiven Vereine der Gemeinde ihre angestammt Heimat und bieten beste Unterhaltung für die ganze Familie. So finden sich hier idyllische Waldwege, der direkte Zugang zum Freizeitzentrum Heidesee, ein toller Waldspielplatz und gleich zwei Tierparks in direkter Nachbarschaft.

Hervorheben wollen wir in diesem Freizeit-Tipp den Vogelpark der Vogelliebhaber Forst. Seit den 60er-Jahren gibt es das idyllische Gelände am Rande von Forst bereits. Auf dem großen Areal finden sich viele Vogelarten von Nah und Fern. Besonders auffällig sind die unzähligen Störche, die in den insgesamt 14 Storchennestern derzeit rund 35 Jungtiere aufziehen. Das Storchengeklapper ist dieser Tage in Forst kaum zu überhören. Neben den Störchen finden sich viele Eulen und Uhus, sowie exotisches Gefieder und heimisches Geflügel im großen Freigehege. Die Kinder können für ein paar Cent Futter aus den Automaten ziehen und die Tiere bei der Fütterung hautnah erleben.

Für das gemeinsame Familienessen gibt es direkt im Park eine wunderbare kleine Gastwirtschaft. Sie trägt den Namen „Parkschänke“ und wird seit fast 25 Jahren von Heike und Achmed Dönmez betrieben. Wer hier einkehrt, fühlt sich augenblicklich wohl bei den beiden Eheleuten. Achmed kam 1978 aus der Türkei nach Bruchsal und traf dort zwei Jahre später in der Kult-Kneipe Destille seine Heike. Die beiden heirateten und betrieben im Anschluss erst die Vereinsgäststätte des Forster Athletenclubs, bis sie schließlich Anfang der 90er die Parkschänke übernahmen. Seither sind sie nicht mehr wegzudenken aus der kleinen Gemeinde. Auf der Karte findet sich gute deutsche Hausmannskost und mit etwas Pepperoni hier oder etwas Schafskäse an frischem Koblauch da – auch ein paar Anleihen an Achmeds einstige Heimat. Die Preise sind fair und das Essen schmeckt prima. Dabei sitzt man an warmen Sommertagen direkt auf der schattigen Terasse und hat die Kids bei ihren Streifzügen durch den Park immer im Blick.

Wer danach noch Lust auf weitere Unternehmungen hat, kann vom Vogelpark direkt in den benachbarten Tierpark wandern. Der Eintritt kostet schmale 2 Euro für Erwachsene und einen Euro für Kinder. Dafür können Steinböcke, Vogelstrauße, Esel und sogar Kanguruhs bestaunt werden. Schöne Stunden verspricht auch die kleine Minigolf-Anlage hinter dem Park. Auch hier gibt es kleine Snacks oder ein Eis am Stiel für die Kinder. Wenn diese danach immer noch genug Power haben, wartet ein großer und gepflegter Waldspielplatz auf die kleinen Abenteuerer im angrenzenden Waldstück.

Fazit: Für Familien bietet die Forster Vereinslandschaft ein üppiges Programm und auch der große und kleine Hunger hat in dieser kleinen Ecke unseres Kraichgaus keine Chance. Zum Schluss sei hier noch ein großes, ausdrückliches Dankeschön an die Vereine – insbesondere jene um die Tier und Vogelparks ausgesprochen. Ohne ihren unermüdlichen Einsatz gäbe es diese kleine Naherholungs-Oase nämlich nicht. Vergessen Sie also nicht ein paar Münzen in die aufgestellten Spendenboxen zu werfen.

Ähnlicher Artikel

Kannibalen und Unterwasserplayboys geben sich die Ehre

Kannibalen und Unterwasserplayboys geben sich die Ehre

Das 34. Wasserball-Gerümpelturnier der Wasserfreunde Gemmingen Vom 28. August bis 1. September Gerümpelturniere gibt es…
Odna an die Freude – Straßenfest in Odenheim

Odna an die Freude – Straßenfest in Odenheim

Wenn Odenheim feiert, gibt es kein Halten mehr Zum 20. mal baten die Odenheimer zu…
Zais drauf – Malle ist nur einmal im Jahr

Zais drauf – Malle ist nur einmal im Jahr

Der TTC Zaisenhausen bittet auf die Insel Olé, Olé, mee wie schee. Wenn die Tischtennis-Spieler…
O´zapft unterm Eiffelturm – Weiher feiert wieder

O´zapft unterm Eiffelturm – Weiher feiert wieder

Wenn Weiher feiert, spielt das Wetter keine Rolle Paris mag die Stadt der Liebe sein…