Rothermel zieht in den Industriepark Östringen

 Rothermel zieht in den Industriepark ÖstringenRothermel bezieht neues Verwaltungsgebäude im Industriepark

Wichtige Weichenstellung für die Zukunft des Unternehmens

In Östringen konnte die Verwaltung der Rothermel-Gruppe mit mehr als 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach grundlegender Sanierung eines Bestandsgebäudes des ehemaligen Nylonfaserwerks von Invista ihre neue Zentrale unmittelbar im Zugangsbereich zum Terrain des am westlichen Stadtrand gelegenen Industrieparks beziehen. Für die Edgar Rothermel Internationale Spedition GmbH und die Rothermel warehousing services GmbH, die bisher auf dem Firmengelände an der Justus-von-Liebig-Straße beheimatet waren, bietet der Standort im Industriepark, an dem die Rothermel-Gruppe beteiligt ist, erhebliche logistische Vorteile, und für das Verwaltungsteam hält das kernsanierte Gebäude modern und zeitgemäß ausgestattete Büroarbeitsplätze bereit.

Der Betrieb, einst 1963 von Seniorchef Edgar Rothermel in Mannheim gegründet, war damals noch im gleichen Jahr nach Östringen verlegt worden. Von der ersten Niederlassung in der Beethovenstraße ging es über die Theodor-Heuss-Straße 1993 in die damals entstandene Gewerbezone Zulass am westlichen Stadtrand, bevor nun in der Industriestraße 2 der neue Mittelpunkt des Unternehmens geschaffen werden konnte. „Mit der neuen Zentrale im Industriepark tragen wir unserer positiven Geschäftsentwicklung Rechnung“, sagt Martin Rothermel von der Geschäftsleitung der Rothermel-Gruppe und fügt hinzu, dass die Entscheidung zum Umzug schon vor längerer Zeit getroffen wurde. „Ein optimales Umfeld für unsere Mitarbeiter ist uns sehr wichtig und im Industriepark bieten sich zudem ausreichende Entfaltungsmöglichkeiten, um das bestehende Tagesgeschäft zu halten und auch neue Kunden für unser Unternehmen zu gewinnen“, betont Christian Rothermel, wie sein Bruder Martin einer der Geschäftsführer der Rothermel-Gruppe.
Die Rothermel-Gruppe ist in erster Linie im Bereich der LKW- Spedition sowie im Logistikbereich tätig.

Rothermel Verwaltungsgebäude-01-1600Insgesamt werden im modernen Fuhrpark 85 eigene Fahrzeuge gehalten, vom mittelschweren Lastkraftwagen mit 12 Tonnen reicht die Spanne bis zum 120-Tonnen-Koloss für Schwertransporte, dazu kommen Spezialfahrzeuge wie Baustoffkranwagen oder LKW, die einen Mitnahmestapler an Bord haben. Bei Rothermel ist somit eine umfassende Transportkapazität vorhanden, mit denen auf die speziellen Wünsche und Erfordernisse der Kunden passgenau reagiert werden kann. Mit ausgedehnten Lagerflächen bietet die 2006 eigens für dieses Geschäftsfeld gegründete Rothermel warehousing services GmbH zudem umfassende Dienstleistungen rund um das Thema Lager und Logistik an, so dass der Kundschaft bei Rothermel hochflexible Transport- und Lagerdienstleistungen „aus einer Hand“ zur Verfügung stehen.
In ihren verschiedenen Niederlassungen und Tochterunternehmen, darunter auch die R+K Nutzfahrzeug-Service GmbH, beschäftigt die Firmengruppe insgesamt rund 250 Mitarbeiter. Ein wesentliches Augenmerk wird bei Rothermel seit jeher auf den Nachwuchs gelegt.

Aktuell werden im gewerblichen Bereich insgesamt 30 männliche und weibliche Auszubildende als Berufskraftfahrer, Mechatroniker, Fachkräfte für Lagerlogistik und im kaufmännischen Bereich als Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung sowie als Bachelor of arts ausgebildet. Rothermel ist mit seiner Fahrzeugflotte weit über die Region hinaus bekannt und wird auch in Zukunft auf Östringen bauen, wie Martin und Christian Rothermel beim Rundgang durch die neue Unternehmenszentrale im Gespräch mit Bürgermeister Felix Geider hervorhoben. In den kommenden Jahren wird die Personalentwicklung für den Geschäftserfolg noch wichtiger als bisher sein. Um auf die besonderen Herausforderungen der Branche reagieren zu können, die eigene Ausbildung weiter zu intensivieren und qualifizierte Fachkräfte für die Rothermel-Gruppe zu gewinnen, wurde gerade erst ein auf diese Aufgaben spezialisierter Unternehmenszweig gebildet.

Redaktion: Wolfgang Braunecker

Ähnlicher Artikel

Landshausen lacht über die Erbtante aus Afrika

Landshausen lacht über die Erbtante aus Afrika

Das Amateurtheater des DRK Odenheim begeistert erneut Das Erfolgsrezept aus dem letzten Jahr funktionierte auch…
So zauberhaft war der Östringer Weihnachtsmarkt 2017

So zauberhaft war der Östringer Weihnachtsmarkt 2017

Bezauberndes Flair zwischen Rathaus und Pfarrkirche Mit stimmungsvollem Lichterglanz, zahlreichen neuen Ständen und einem insgesamt…
Gratis WLAN jetzt in allen Östringer Stadtteilen verfügbar

Gratis WLAN jetzt in allen Östringer Stadtteilen verfügbar

Nachdem in Östringen am Kirchbergplatz im Kernort schon seit geraumer Zeit ein Testbetrieb mit freiem…
Alle Weihnachtsmärkte 2017 im Kraichgau

Alle Weihnachtsmärkte 2017 im Kraichgau

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor Hurra, es weihnachtet bald wieder im Kraichgau. Schon…