Platz da! Bretten

Ein Stadtprojekt mit Schulklassen

Ein Projekt zum Zuschauen, Hinschauen, aber auch Mitgestalten. Zusammen mit der Künstlerin Judith Fritz und der Tanzpädagogin Bettina Forkel  werden Schüler mit ihren Lehrern versuchen, die besondere Bedeutung eines Ortes oder Platzes zu würdigen. Mit spontanen Aktionen werden Räume belebt und anschließend durch Installationen in die Aufmerksamkeit gerückt, um sie auf neue Art wahrnehmbar zu machen.

Welche Plätze werden erobert ? – Treffpunkte, Orte, die inspirieren und zur  Unterhaltung anregen, frei nach Melanchthons Zitat:“ Wir sind geboren, um uns  im Gespräch einander mitzuteilen.“. Zum Stadtjubiläum sollen Schüler der Hebelschule Orte symbolisch mit “Sprachrohren“ ausstatten, um sich von „Mund zu Mund“ zu ihrer Stadt zu äußern. Schließlich ist jeder angesprochen, denn durch die Installation von „Notizbrettern“ an verschiedenen Stellen können auch Brettener Bürger Gedanken austauschen, Notizen hinterlassen und so mit Bretten ins Gespräch kommen.

Ähnlicher Artikel

Bretten: Rabiater Ladendieb verliert Ausweisdokumente

Bretten: Rabiater Ladendieb verliert Ausweisdokumente

Ermittlungen waren ein Kinderspiel Ein 37-Jähriger passierte am Montag, gegen 16.30 Uhr, in einem Einkaufsmarkt…
Ampel-Tuning in Bretten für besseren Verkehrsfluss

Ampel-Tuning in Bretten für besseren Verkehrsfluss

Neue verkehrsabhängige Ampelanlagen fördern den Verkehrsfluss in der Wilhelmstraße Das Landratsamt Karlsruhe hat vergangenen Donnerstag…
Hewl 2017 – Out of the Schuppen, into the Matsch

Hewl 2017 – Out of the Schuppen, into the Matsch

Der Landshäuser Hewl Cup in Odenheim 2017 Sie fahren wieder. Am Wochenende drängten sich auf…
Bretten: Kinder im Park – von Clowns, Ungeheuern und Abenteuerreisen ins Leseland

Bretten: Kinder im Park – von Clowns, Ungeheuern und Abenteuerreisen ins Leseland

In diesen Sommerferien kommen beim Sommer im Stadtpark auch die Kinder auf Ihre Kosten. So…

One Comment on “Platz da! Bretten

Kommentieren nicht möglich