Offener Brief von Brettens Oberbürgermeister Wolff an die KVV

file4431301020902Kein Fahrgast darf auf der Strecke bleiben!

In jüngster Vergangenheit mehren sich in Bretten berechtigte Beschwerden über mangelnde Fahrzeugkapazitäten auf der Stadtbahnlinie S4 zwischen Bretten und Karlsruhe.

So soll es wiederholt vorgekommen sein, dass an einzelnen Tagen Verbindungen, die eigentlich mit einem Zugverband bestehend aus zwei Fahrzeugen gefahren werden, nur mit einem Fahrzeug bedient wurden und Fahrgäste mangels Kapazität auf dem Bahnsteig zurückbleiben mussten. Diese Situation ist, meine ich, absolut inakzeptabel.

Deswegen forderte ich noch Ende Januar den Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) dazu auf, umgehend Abhilfe zu schaffen, insbesondere eine Beförderungssicherheit zu gewährleisten. Unabhängig von etwaigen Auslieferungs- bzw. Zulassungsproblemen der neuen Zweisystemfahrzeuge unterbreitete ich dabei konstruktive Vorschläge zur Verbesserung der Situation.

So ist auf der Strecke zwischen Pforzheim oder Mühlacker und Bietigheim-Bissingen als auch auf der Linie Bruchsal – Bretten – Mühlacker keine zwingende Notwendigkeit des Zweisystemfahrzeugbetriebs.

Und notfalls müssen zusätzliche Fahrzeuge angemietet werden um die Kundenzufriedenheit dringend wieder herzustellen.   

Ihr Martin Wolff

Ähnlicher Artikel

Der Brettener Barbier

Der Brettener Barbier

Wellness für Männer (und für behaarte Frauen) Es gibt wenige Termine auf die ich mich…
Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
Wider dem Hygienewahn – Fresst mehr Dreck!

Wider dem Hygienewahn – Fresst mehr Dreck!

Warum der Kampf gegen Keime und unser Kontrollzwang falsch sind Wir leben in einer Welt…
Lost Places: Das alte Steinzeugwerk Bretten

Lost Places: Das alte Steinzeugwerk Bretten

Verwittert und Geheimnisvoll – Das alte Steinzeugwerk Harsch  Seltene Einblicke in eine vergessene Welt Das alte…