Narrendämmerung in Zeutern 2017

Der Dämmerungsumzug in Zeutern war einmal mehr „Mee wie schee“

Wenn die Sonne sinkt, werden in Zeutern die Bordsteine hochgeklappt. Immer? Nein, nicht immer! Es gibt diesen einen ganz speziellen Tag in der Weltenuhr des Dorfes, an dem das Leben erst nach Einbruch der Dunkelheit in Fahrt kommt. Zum alljährlichen Dämmerungsumzug trifft sich im wunderschönen Weindorf – als Teil der des Ubstadt-Weiherer Quartetts, Gott und die Welt um gemeinsam einen der schönsten Faschingsumzüge weit und breit zu begehen. Gerade einmal 30 Gruppen marschieren hier zu fortgeschrittener Stunde durch die Gassen bis hin zum Oberdorfplatz. Fast alle kommen sie aus dem Ort oder der unmittelbaren Nachbarschaft – handverlesen, versteht sich. Angeführt wurde der Dämmerungsumzug – auch in seiner nunmehr 8. Auflage – von Zugmarschall Wolfgang, auf dem Haupt den kecken Zylinder wie immer mit der Tricolore umwickelt. Direkt hinter ihm folgten als Aufheizer und Gute-Laune-Garanten die Odama Katzbachgugga und die Truppe von Sing´in Zeutern mit ihrem Gassenhauer „Die Karawane zieht weiter, der Chor hat Dorscht“.

Weit musste man übrigens nicht laufen um an etwas erfrischendes Hochprozentiges zu kommen. Überall an der Umzugsstrecke hatten die Zeidermer kleine Tankstellen eingerichtet um die tapferen Narren standesgemäß zu versorgen. Dass die Stimmung in Zeutern wie immer sensationell war, muss an dieser Stelle nicht extra betont werden. Die Zuschauer jubelten und die Zugteilnehmer helauten zurück – egal ob das nun Glücksklugga, Hexen, Vampire, Gummibären, Bienen, Grashüpfer, Glamour-Hörner, Hippes, Vogelscheuchen, Katzen, Eulen, Geröllheimers oder Trumpels waren. In einem langen, bunten, leuchtenden und singenden Tross zogen sie alle zur Dorfmitte und feierten dort noch lange und ausgelassen weiter. Friedlich, fröhlich, miteinander – eben genau so wie Fasching sein sollte. Die schönsten Bilder des Abends hat Hügelhelden-Fotoscout Maria für Euch nach Hause geholt.

 

Ähnlicher Artikel

Von Hier für Hier – Die Eppinger Weihnachtstanne kommt aus Elsenz

Von Hier für Hier – Die Eppinger Weihnachtstanne kommt aus Elsenz

Der Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz steht Normalerweise reisen die großen städtischen Tannen im Kraichgau aus…
Schwer verletzter Radfahrer nach Unfall bei Ubstadt-Weiher

Schwer verletzter Radfahrer nach Unfall bei Ubstadt-Weiher

Ubstadt-Weiher – Radfahrer übersieht PKW Schwere Verletzungen erlitt am Montagmorgen ein 56-jähriger Fahrradfahrer, als er…
Münzesheimer Chor proVocal glänzt bei Landeschorwettbewerb

Münzesheimer Chor proVocal glänzt bei Landeschorwettbewerb

Das Ticket nach Freiburg ist greifbar Die Besten der Besten traten am Wochenende in Bretten…
Der frühste Nikolaus im Kraichgau

Der frühste Nikolaus im Kraichgau

Im Tierpark Mingolsheim kommt der Weihnachtsmann schon im November Joa is denn heit scho Weihnochtn?…