Schwerter, Met und Drachenfeuer – Zeitreise auf Burg Steinsberg

Tausende besuchten das Mittelalterfest auf Burg Steinsberg 2017

Kampfgebrüll vor den Toren und Mauern – das hat man auf Burg Steinsberg schon lange nicht mehr gehört. Die Höhenburg oberhalb von Sinsheim-Weiler, die wegen ihrer exponierten Lage auch „Kompass des Kraichgaus“ genannt wird, diente am Wochenende als Kulisse für das Mittelalterfest 2017. Tausende Besucher strömten nach schweißtreibender Parkplatzsuche hinauf zu den Zinnen der Ruine und fanden sich in einer anderen Welt wieder. Gaukler, Ritter und Edelleute flanierten durch die Gassen, Händler boten ihre Waren feil, die Band „Metusa“ spielte auf und sogar ein Kamel war zu bestaunen. Vor den Mauern stellten Schauspieler imposante Kämpfe nach, flammende Schwerter inklusive. Die Kleinen kamen beim kunstvollen Bodypainting auf ihre Kosten und die Eltern bei einem Humpen Met oder Goldlocken frisch aus der Pfanne. Wir waren mit der Kamera dabei und haben die schönsten Eindrücke für Sie zusammengestellt.

Aus dem Archiv: So schön war das Mittelalterfest auf Burg Steinsberg vor zwei Jahren

Ähnlicher Artikel

Landshausen lacht über die Erbtante aus Afrika

Landshausen lacht über die Erbtante aus Afrika

Das Amateurtheater des DRK Odenheim begeistert erneut Das Erfolgsrezept aus dem letzten Jahr funktionierte auch…
Der Nikolaus zu Gast in Weiher

Der Nikolaus zu Gast in Weiher

Leuchtende Kinderaugen auf dem Weiherer Nikolausmarkt 2017 Eigentlich ist es ja schon selbstverständlich, dass der…
Fünf Stunden Winter

Fünf Stunden Winter

Wie gewonnen, so zerronnen Er ging so schnell wie er gekommen war. Am Sonntag wurde…
Gewalttaten überschatten Sinsheimer Adventswochenende

Gewalttaten überschatten Sinsheimer Adventswochenende

Zwei rätselhafte Vorfälle beschäftigen die Polizei Nicht alle Menschen folgen offenbar dem Friedensruf der Vorweihnachtszeit.…