Mit dem Puff kommt der Knall

Mit dem Puff kommt der Knall
In Sinsheim soll ein neues Laufhaus entstehen. Der Widerstand dagegen ließ nicht lange auf sich warten.
Wenn ein neues Bordell errichtet werden soll, dann lässt der empörte Widerstand nicht lange auf sich warten.

Auch in der Sinsheimer Robert-Mayer- Straße ist das nicht anders. Hier soll eine Spielhalle mit zwanzig Zimmern erweitert werden, in denen künftig Prostituierte ihre Freier empfangen können. Alkohol, Glücksspiel und Nutten – für die katholische Kirche entsteht hier quasi der Hintereingang zur Hölle. Die Nachbarn finden das naturgemäß nicht so toll, denn wo hat man schon mal Gesprächsfetzen aufgeschnappt wie: „Haben wir ein Glück, nebenan macht ein Puff auf“ oder „Super, jetzt kann ich zu Fuß zum Vögeln laufen“. Man fürchtet stattdessen eine Verminderung der Lebensqualität der hier wohnenden Familien und eine Arte Imageschaden für die angrenzenden Betriebe. Auch die zusätzliche Belastung der angespannten Parksituation wird gegenüber der RNZ ins Feld geführt. Schließlich wollen die Bordsteinschwalben ja auch ein Stück Bordstein für ihre Autos, ebenso die knatterwilligen Besucher der Bumsospielo-thek. Zuletzt fürchtet man die Abwanderung mancher Betriebe aus der zu verdarben drohenden Nachbarschaft.

Auch wenn es schwer vorstellbar ist, dass Kunden altgewohnte Geschäfte künftig meiden weil ein Laufhaus nebenan eröffnet hat (große Teile Mannheims oder die Südseite des Karlsruher Hauptbahnhofes wären demnach verwaist) kann man natürlich die Bedenken der Anwohner verstehen. Hier offenbart sich der uralte Streit um das nicht wirklich älteste Gewerbe der Welt, oder glauben Sie die Menschheit hätte das Schnackseln für Bares noch vor dem Fischfang oder der Töpferei erfunden? Beim Thema Prostitution gibt es die vehementen Gegner die die ganze Angelegenheit ablehnen weil es für sie eine reine Ausbeutung der Frauen darstellt. Keine Frau der Welt kann so einem Beruf freiwillig oder gar gerne nachgehen. Da der Autor dieses Artikels weitestgehend männlicher Natur ist, maße ich mir dazu keine Meinung an. Persönlich könnte ich mir (von der mangelnden Nachfrage mal abgesehen) nicht vorstellen mit jeder wildfremden Freierin in die Kiste zu steigen. Die Befürworter sehen in der Prostitution eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Gäbe es keine Huren, würde die Zahl der Vergewaltigungen stark in die Höhe schießen. Mir gefällt diese Argumentation nicht, reduziert sie doch meine Geschlechtskameraden auf barbarische, primitive Raubtiere die sofort zum Hulk werden, wenn sie sich ihrer Ladung nicht entledigen können.

Eine einvernehmliche Lösung wird es also auch in Sinsheim vermutlich nicht geben – zu weit liegen die Positionen der Beteiligten auseinander. Da dürfte auch kein Tag der offenen Türen nützen oder nachbarschaftliche Begrüßungsrituale wie das Überreichen von Brot, Salz und Lapdance-Gutscheinen. So wird es in der Robert-Mayer-Straße wahrscheinlich weiter Knatsch geben, bis die Angelegenheit irgendwann vor Gericht landet – das lehrt uns zumindest die Erfahrung. Á propos lehren – lasst uns diese im Grunde erkenntnislose Tirade mit einem Zitat von Goethe enden, welcher sich auch schon intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt hat.

Wär ich ein häusliches Weib und hätte, was ich bedürfte, treu sein wollt ich und froh, herzen und küssen den Mann. So sang unter andern, gemeinen Liedern ein Dirnchen mir in Venedig, und nie hört ich ein frömmer Gebet.

Ähnlicher Artikel

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
Tote und Verletzte bei schwerem Unfall nahe Sinsheim

Tote und Verletzte bei schwerem Unfall nahe Sinsheim

A 6/Bad Rappenau: Tödlicher Verkehrsunfall Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es in der Nacht zum…
Wider dem Hygienewahn – Fresst mehr Dreck!

Wider dem Hygienewahn – Fresst mehr Dreck!

Warum der Kampf gegen Keime und unser Kontrollzwang falsch sind Wir leben in einer Welt…
Hoffenheim: Frau beim Überqueren der Fahrbahn von Auto erfasst und schwer verletzt

Hoffenheim: Frau beim Überqueren der Fahrbahn von Auto erfasst und schwer verletzt

Rettungshubschrauber im Anflug Staus in beide Richtungen Am Montagmorgen, kurz nach 8 Uhr, wurde auf…