Mingolsheimer Salzgrotte wird noch salziger

Mingolsheimer Salzgrotte wird noch salziger
Thermarium-Geschäftsführer Markus Hoppe erklärt die neue Halo-Therapie in der Totes-Meer-Intensiv-Salzgrotte.
Grund zum Feiern haben derzeit die Mitarbeiter des Mingolsheimer Thermariums. Die Entscheidung anno 2006 einen großen Parkplatz für Wohnmobile zu errichten, hat sich als goldrichtig herausgestellt. Die Zahl der Besucher steigt seither an. Auch die Errichtung der ersten Totes-Meer-Salz-Grotte in Baden-Württemberg war die richtige Entscheidung – Nun soll der Komplex weiter aufgerüstet werden. Mehr dazu in der Mitteilung aus Bad Schönborn:

Nach zehn Jahren Totes-Meer-Salz-Grotte und Wellmobil-Park zieht Thermarium positive Bilanz

Bad Schönborn (ris). Es ist nur ein Loch in der Wand, das Thermarium-Geschäftsführer Markus Hoppe in der Intensiv-Salz-Grotte zeigt, aber dahinter verbirgt sich Medizintechnik vom Feinsten. „Als wir vor zehn Jahren die erste Totes-Meer-Salz-Grotte in Baden-Württemberg überhaupt eröffneten, wussten wir nicht, wie gut das angenommen wird“, so Hoppe. „Jetzt setzen wir mit der Halo-Therapie wieder Maßstäbe.“ “Halos“ ist griechisch für „Salz“.

Zum Jubiläum wurde die kleinere der beiden Salzgrotten im Thermarium, die auch die erste Kinder-Salzgrotte war, nun in Baden-Württembergs erste Intensivgrotte verwandelt. Insgesamt sind 18 Tonnen Salz aus dem Toten Meer in beiden Grotten verbaut, sechs Tonnen davon erzeugen in der kleinen Grotte ein Klima wie am Toten Meer. Durch einen Halo-Generator wird das Natursalz mikrofein vermahlen und als trockenes Salzaerosol in den Raum gesprüht. Laut Hersteller ist dies einhundert Mal intensiver als die Luft am Meer. „Besonders für akute und chronische Atemwegserkrankungen, aber auch bei Allergien, Heuschnupfen, Neurodermitis sowie Herz- und Gefäßerkrankungen hat sich die Halo-Therapie bewährt“, berichtet Hoppe. Sportler nutzen sie zur Steigerung der Vitalkapazität. Viermal am Tag bietet das Thermarium die intensive Behandlung an. Jährlich bescheren die beiden Grotten dem Thermarium 25 000 Besucher, die zu mehr Wohlbefinden und einer stabileren Gesundheit finden wollen. Zusätzlich zu den Halo-Therapien gibt es auch Entspannungsprogramme und Klangschalen in den Grotten.

Die neue Therapie ist nicht das einzige, das das Thermarium dieser Tage feiert.

Die große Erfolgsstory des letzten Jahrzehnts steht buchstäblich vor der Tür des Thermariums. Es ist der WellMobil-Park, der mit 86 Wohnmobil-Stellplätzen zu den größten und meist frequentierten Plätzen im Südwesten gehört und auch schon viele Auszeichnungen erhalten hat, darunter „Top-Platz“ und „Mein Platz mit Herz“. Im Moment ist zwar Nebensaison, aber die Pächter Günter und Anita Köhler sind schon am Vorbereiten für die neue Saison. Zu ihrer Silvester-Feier sind sie auch heuer komplett ausgebucht. Zirka 27 000 Übernachtungen verzeichnen sie pro Jahr als größter Privatvermieter im Ort. Durch besondere Aktionen und intensives Marketing –auf der CMT in Stuttgart oder der größten Wohnmobilmesse Deutschlands, dem Caravan-Salon in Düsseldorf – lasten sie den Platz gut mit Gästen aus Deutschland und Europa aus. „Wir hatten auch schon einen Argentinier und Amerikaner hier“, erzählt Günter Köhler, der täglich für seine Gäste persönlich vor Ort ansprechbar ist. Die gute Betreuung und die Beratung zu den Wellnessangeboten des Thermariums, die das Ehepaar Köhler seinen Gästen bietet, trägt zu den hervorragenden Bewertungen bei. Dabei sei der Stellplatz nicht wie einst befürchtet eine Konkurrenz zu den Vermietern von Zimmern und Ferienwohnungen. Im Gegenteil: Der Stellplatz zieht neue Zielgruppen in den Ort, die dann auch kaufkräftig zwischen einer und „sehr vielen“ Nächten hier verbringen. „Wir haben Stammgäste die eine ambulante Badekur hier machen und drei Wochen oder gar länger bleiben.“

Innovatives wie der erste WLAN-Hotspot im Ort und der Verleih und Verkauf von E-Bikes sind weitere Pluspunkte wie auch die Synergien mit dem Thermarium. Wegen der guten Auslastung gönnen sich die Pächter keinen Urlaub – aber für seine Rente hat der passionierte Wohnmobilist Günter Köhler ganz konkrete Pläne: Mit dem Wohnmobil in Bad Schönborn Urlaub machen.

Ähnlicher Artikel

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
„Tante Ottilies Pokerrunde“ begeisterte das Mingolsheimer Publikum

„Tante Ottilies Pokerrunde“ begeisterte das Mingolsheimer Publikum

Amüsante Wirrungen um reichlich unadelige Blaublüter Prasselnden Beifall erntete jetzt die Theatergruppe des Mingolsheimer Turn-…
Segen frei Haus – Die Sternsinger auf Tour

Segen frei Haus – Die Sternsinger auf Tour

Über 180 Familien besucht Mingolsheimer Kindern und Ministranten unterstützen weltweit größte Spendenaktion „von Kindern für…
Fast-Food-Notstand im Kraichgau entschärft

Fast-Food-Notstand im Kraichgau entschärft

Während in Bruchsal das Fast Food-Angebot üppig ausfällt, herrscht in Eppingen, Kraichtal und Östringen immer…