In Stettfeld steht der Baum

Der Römerort Stettfeld ist bereit für den Frühling

So richtig konnte sich der Himmel über dem Stettfelder Marcellusplatz nicht entscheiden – dunkle Schlechtwetterwolken oder goldener Sonnenschein? Beides gab es abwechselnd bei der Maibaumaufstellung im altrömischen Ubstadt-Weiherer Teilort. Ein kräftiger Wind ließ die rot-gelben Stoffbänder in der Krone des Baumes hin und her tanzen, als die Feuerwehr mit vereinten Kräften das meterhohe Frühlings-Symbol in Stellung brachte. Der halbe Ort hatte sich versammelt um dem alljährlichen Spektakel beizuwohnen. Als die letzten Schläge der schweren Vorschlaghämmer verklangen, war es dann schließlich geschafft – der Baum stand und konnte gebührend gefeiert werden. Für das passende Rahmenprogramm sorgten der Gesangsverein „Frohsinn“, der Musikverein und die Kinder der Stettfelder Grundschule. Die KJG Stettfeld übernahm die Bewirtung und stellte die passende Verpflegung bereit um gut gestärkt in den Mai zu starten. Laut Wetterbericht beginnt dieser zwar erstmal regnerisch, doch wie sagt die alte Bauernregel doch gleich: Ist die Hexennacht voll Regen, wird’s ein Jahr mit reichlich Segen.

Ähnlicher Artikel

Landshausen lacht über die Erbtante aus Afrika

Landshausen lacht über die Erbtante aus Afrika

Das Amateurtheater des DRK Odenheim begeistert erneut Das Erfolgsrezept aus dem letzten Jahr funktionierte auch…
Der Nikolaus zu Gast in Weiher

Der Nikolaus zu Gast in Weiher

Leuchtende Kinderaugen auf dem Weiherer Nikolausmarkt 2017 Eigentlich ist es ja schon selbstverständlich, dass der…
Fünf Stunden Winter

Fünf Stunden Winter

Wie gewonnen, so zerronnen Er ging so schnell wie er gekommen war. Am Sonntag wurde…
Alle Weihnachtsmärkte 2017 im Kraichgau

Alle Weihnachtsmärkte 2017 im Kraichgau

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor Hurra, es weihnachtet bald wieder im Kraichgau. Schon…