Hügelhelden unter Strom

Neue E-Autos für die Redaktion

Bitte seht uns das bisschen Lobhudelei in eigener Sache nach! Die Hügelhelden cruisen ab sofort noch etwas grüner durch den Kraichgau. Nachdem wir schon seit 2013 einen Hybriden für die redaktionellen Fahrten nutzen, verstärkt ab sofort noch ein weiterer Stromer unseren kleinen Fuhrpark! Mit dem Hyundai Ioniq Plug-In können wir ab sofort direkt an unserer Bruchsaler Redaktion auftanken. Mit einer eigenen Wallbox lässt sich der Wagen soweit aufladen, dass Reichweiten bis 70 Kilometer rein elektrisch zurückgelegt werden können – mehr fahren wir ohnehin kaum täglich. Wenn ab dem Frühjahr 2018 dann noch der kleine Renault Zoe dazukommt, sind wir also fast CO2-frei unterwegs, denn unser Strom dafür kommt aus 100% erneuerbaren Energien. Lediglich für die Kurzstrecken muss weiterhin unser alter Roller herhalten und für nichts in der Welt trennen und wir uns von diesem genialen 2-Takter-Sound 🙂 Zieht Euch unser neues Schmuckstück rein – macht doch ordentlich was her, oder?

Ähnlicher Artikel

Sex-Abfälle, Schmuddelei und mehr – Bruchsaler Open-Air-Puff geht in die Charme-Offensive

Sex-Abfälle, Schmuddelei und mehr – Bruchsaler Open-Air-Puff geht in die Charme-Offensive

Satire Bruchsaler Luden-Vereinigung will schlechtes Image loswerden Die Bruchsaler lieben ihre Love-Hotspots am Rande von…
Bruchsalerin bringt beim RTL Supertalent Bruce Darnell zu Fall

Bruchsalerin bringt beim RTL Supertalent Bruce Darnell zu Fall

Guter Auftritt, holpriges Ende Es hätte eine gute Show für Nadja Ayche aus Bruchsal werden…
Kampf dem Verkehrschaos am Bruchsaler Bahnhof

Kampf dem Verkehrschaos am Bruchsaler Bahnhof

Jeder Bruchsaler kann von den unübersichtlichen Verkehrsverhältnissen vor dem Bahnhof ein Lied singen. In der…
Bauhaus und Edeka – „Markt wechsel Dich“ in Bruchsal und Eppingen

Bauhaus und Edeka – „Markt wechsel Dich“ in Bruchsal und Eppingen

Der Alte schließt, der Neue eröffnet Auch Einkaufsmärkte kommen irgendwann in die Jahre und wenn…

One Comment on “Hügelhelden unter Strom

  • „…mehr fahren wir ohnehin kaum täglich“
    Wie 99% aller Deutschen auch. Und das sind genau die, die sich über die kurze Reichweite von 400 Kilometern aufregen.
    Naja, was der Bauer nicht kennt….

Kommentieren nicht möglich