Großer Andrang beim Markt der Berufe in Östringen

Auf Tuchfühlung mit dem nächsten Lebensabschnitt

Mehr als sechzig Unternehmen, Betriebe, Fortbildungseinrichtungen und öffentliche Institutionen präsentierten sich am Wochenende in der Östringer Stadthalle beim Markt der Berufe der Thomas-Morus-Realschule.

Für Schülerinnen und Schüler, die sich einen Überblick zu den aktuellen Perspektiven für ein Praktikum, eine Ausbildung oder ein duales Studium verschaffen konnten, bot die Veranstaltung einmal mehr eine ideale Plattform. Wer wissen wollte, was man mit Mittlerer Reife oder Abitur in den verschiedenen Branchen anfangen kann, fand an allen Ständen kompetente Ansprechpartner. Die Personalverantwortlichen und in vielen Fällen auch Nachwuchskräfte, die gegenwärtig selbst ihre Ausbildung absolvieren, standen ausführlich Rede und Antwort und teils waren auch die Firmenchefs selbst vor Ort.

Viele Jugendliche kamen schon mit einem bestimmten Plan, welche Unternehmen sie in Bezug auf Ihre Berufswahl näher unter die Lupe nehmen wollten, in anderen Fällen ergab sich ein erster Informationsaustausch auch durch das spontane Gespräch bei der Ausbildungsmesse. Wie der weitere Werdegang nach der Lehre aussieht, wie die Verdienstmöglichkeiten sind und welche weiterführenden Entwicklungsmöglichkeiten es auch mittel- und längerfristig gibt – das waren nur einige der am meisten nachgefragten Themen. Neben vielfältigen Informationsmaterialien in Hülle und Fülle hatten die Betriebe oft auch praktische Fallbeispiele, Modelle oder einen Versuchsaufbau aus der Lehrwerkstatt mitgebracht, um einen nachhaltigen Eindruck zum jeweiligen Berufsfeld zu vermitteln.

Beim Rundgang an die Messestände freute sich Rektor Alexander Oberst, dass der Markt der Berufe einmal mehr die hervorragenden Kontakte der Thomas-Morus-Realschule zu den Wirtschaftsunternehmen, Verwaltungen und Handwerksbetrieben in der Region widerspiegelte. Auch Östringens Bürgermeisterstellvertreter Marc Weckemann, der die Veranstaltung zusammen mit dem Schulleiter eröffnete, war voll des Lobes über das besondere Engagement der Realschule in Fragen der beruflichen Orientierung.

Redaktion: Wolfgang Braunecker

Ähnlicher Artikel

Östringen gedenkt Jahrestag der Deportation der badischen Juden

Östringen gedenkt Jahrestag der Deportation der badischen Juden

Stilles Gedenken an die früheren Mitbürger Im Zeichen des menschenverachtenden Rassenwahns der Nationalsozialisten wurden am…
Aktion gegen Maut-Mogler – LKW-Kontrollen auf der B292 bei Östringen

Aktion gegen Maut-Mogler – LKW-Kontrollen auf der B292 bei Östringen

Durchfahrtsverbot wird nicht von allen beachtet Spezialkräfte des Karlsruher Polizeipräsidiums unterzogen am Donnerstag an der…
Östringen kämpft für Wahlchance – Neunjähriger Weg zum Abitur soll erhalten bleiben

Östringen kämpft für Wahlchance – Neunjähriger Weg zum Abitur soll erhalten bleiben

Stadt beantragt Verlängerung des Schulversuchs Am Leibniz-Gymnasium in Östringen sollen die Schülerinnen und Schüler auch…
Östringer Dinkelbergstraße wurde runderneuert

Östringer Dinkelbergstraße wurde runderneuert

Fertigstellung wird mit den Anwohnern gefeiert Mit einer kleinen Feierstunde im Kreise der Anwohnerschaft wird…