Großeinsatz der Feuerwehr nach massivem Flächenbrand in Unteröwisheim

Kleine Ursache, große Wirkung

Was anfänglich als Kleinbrand in einem Gartengrundstück bei Unteröwisheim begann, wuchs durch die verhängnisvolle Kombination aus Trockenheit und kräftigem Wind zu einem Großbrand heran.

Von besagtem Garten in Hanglage breiteten sich die Flammen auf zwei Felder und eine weitere Böschung aus. Die Zapfen der verbrannten Nadelbäume fungierten dabei wie kleine Brandbomben, die die Flammen großflächig im Umfeld verteilten.

Die Feuerwehr Kraichtal war mit mehren Abteilungen im Einsatz. Unterstützt wurden sie durch die Kollegen aus Ubstadt-Weiher. So gelang es den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Wohngebiet zu verhindern.

Ähnlicher Artikel

Rohrbrüche sorgen für lange Staus in Kraichtal

Rohrbrüche sorgen für lange Staus in Kraichtal

Mehrere Wasserrohre im Stadtgebiet gebrochen In manchen Teilen Kraichtals kommen die alten Wasserleitungen scheinbar derzeit…
Kraichtal: Stallbrand entpuppt sich als Strohfeuer

Kraichtal: Stallbrand entpuppt sich als Strohfeuer

Feuerwehren aus Ubstadt-Weiher und Kraichtal im Einsatz Aufregung am späten Montag-Abend am Ortsrand von Kraichtal…
Da geht die Post ab – 1250 Jahre Diedelsheim

Da geht die Post ab – 1250 Jahre Diedelsheim

1250 Jahre Diedelsheim – Das muss gefeiert werden Neben der Kernstadt feiert in diesem besonderen…
Der KSC bittet zum Faustanz

Der KSC bittet zum Faustanz

Die Boxnacht in Gondelsheim war ein echter Volltreffer und das im wahrsten Sinne des Wortes.…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht!

*