Gondelsheim: Sechsjähriger findet Granate

Gondelsheim: Sechsjähriger findet Granate
Bild: Polizei Bretten

Sprengmittel auf dem Gelände der Kraichgauschule entdeckt

Ein Sechsjähriger hat am Mittwoch in Gondelsheim eine Granate gefunden und zur Oma in die Bruchsaler Straße nach Hause gebracht. Die daraufhin sofort entsandte Streife des Brettener Reviers sperrte die Umgebung des Hofraums in der Bruchsaler Straße ab und konnte mit Hilfe eines an den Kampfmittelbeseitigungsdienst übermittelten Fotos feststellen, dass es sich tatsächlich um eine Granate aus dem ersten Weltkrieg handelt.

Der Junge hatte sie bei der Kraichgauschule an einem kleinen Hang gefunden. Bürgermeister Rupp und Schulleiterin Steinbach kamen umgehend vor Ort. Eine Absperrung des betreffenden Bereichs wurde sogleich veranlasst. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Stuttgart kam vor Ort und stellte fest, dass die Granate bereits abgeschossen war und daher zum Glück zu keinem Zeitpunkt irgendeine Gefahr bestand. Trotzdem wird an der Fundstelle, die bei Modellierungsarbeiten vor längerer Zeit mit Material aus Karlsruhe aufgefüllt wurde, in den Weihnachtsferien Erde abgetragen und mit neuem, unbelastetem Material aufgefüllt.

Die Polizei rät dringend dazu, bei Funden von Munition oder Waffen gleich die Polizei zu informieren, die Gegenstände liegen zu lassen und entsprechenden Abstand zu halten. Keinesfalls sollten Fundmunition oder Waffen aufgenommen und transportiert werden. (pol)

Bürgermeister gibt sofortige und weiträumige Gelände-Überprüfung in Auftrag

Nach dem Fund der Handgranate aus dem Ersten Weltkrieg wurde sofort der Kampfmittel-Beseitigungsdienst des Landes Baden-Württemberg (KMBD BW) informiert, ebenso Bürgermeister Markus Rupp. Das Gemeindeoberhaupt veranlasste daraufhin die sofortige Sperrung des Geländes durch den Gondelsheimer Bauhof. Nach Absprache mit dem Kampfmittelbeseitigunsdienst, der Polizei und der Schule veranlasste Bürgermeister Markus Rupp ein sofortiges Abtragen des Bodens in einem Umfang von knapp 100 m² bis zu einer Tiefe von 20-25 cm. Von weiteren Funden ist zwar nicht auszugehen, jedoch wird die Aktion zur Sicherung des Schulgeländes ohne Verzögerung in Angriff genommen

Die Arbeiten auf dem Gelände der Kraichgauschule laufen bereits…
UPDATE 22.12.2017 Gelände-Überprüfung läuft

Trotz der schlechten Wetterverhältnisse haben die Grabungen auf dem Gelände der Kraichgauschule Gondelsheim bereits heute begonnen. Um die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten, hatte Bürgermeister Markus Rupp eine sofortige Untersuchung des Areales angeordnet. Man gehe zwar nicht von weiteren Funden aus, doch Sicherheit geht klar vor, so Rupp gegenüber Hügelhelden.de. Zur Stunde wird das Erdreich auf eine Tiefe bis zu 20 Zentimetern abgetragen um das rund 100 Quadratmeter große Areal baldmöglichst wieder für die Allgemeinheit freigeben zu können.

UPDATE 23.12.207 Alles in Ordnung

Keine weiteren Kampfmittel an Kraichgauschule Gondelsheim gefunden! Die Erkundungsarbeiten blieben wie erhofft ohne weitere Funde. Umfangreich war zuvor Erdreich abgegraben und durch frisches ersetzt worden. Bürgermeister Markus Rupp konstatiert: „Wir haben getan, was in dieser Situation zu tun war. Ich danke dem Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden-Württemberg und dem Gartenbaubetrieb Stärk aus Weingarten für die umgehende Umsetzung meiner Anweisung. Und vor allem bin ich froh, dass ausser der Aufregung nichts Schlimmes passiert ist.“

Ähnlicher Artikel

Unbekannte sprengen Gondelsheimer Rathaus-Briefkasten

Unbekannte sprengen Gondelsheimer Rathaus-Briefkasten

Gondelsheim- Briefkasten in die Luft gesprengt Übers Wochenende sprengten bislang Unbekannte den Briefkasten am Bürgermeisteramt…
Ein lockeres „Hallo 2018“ in Gondelsheim

Ein lockeres „Hallo 2018“ in Gondelsheim

Die Neujahrsbegegnung in Gondelsheim 2018 Große Worte und viel Pomp und Prunk? Das ist nicht…
Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
Fast-Food-Notstand im Kraichgau entschärft

Fast-Food-Notstand im Kraichgau entschärft

Während in Bruchsal das Fast Food-Angebot üppig ausfällt, herrscht in Eppingen, Kraichtal und Östringen immer…